Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

JSG Neuenkirchen/Merzen/Voltlage – JSG Glandorf/Schwege/Lienen 3:0 (0:0)

A-Jugend bleibt geduldig und feiert erneuten Sieg


24.03.2024 15:45 Uhr | A - Jugend | 139 x gelesen

Am Donnerstag, 21.03.2024, empfing die A-Jugend der JSG Neuenkirchen Merzen Voltlage zuhause die Mannschaft des SC Glandorf/Schwege/Lienen.

Trainer Jens Thölenjohann forderte mit seinen Mitstreitern Eddy Singer und Christian „Boris“ Krieger von der Mannschaft, dass sie die guten Eindrücke aus dem 6:2-Sieg beim OSC erneut zeigen, aber dieses Mal auch mehr die Defensivarbeit beachten sollte. Man wollte ja weiter um die „Champions-League-Plätze“ spielen.

Defensiv machte es die A-Jugend sehr ordentlich und ließ kaum etwas zu. Wenn der Gegner dann doch mal in den Strafraum kam, zeigte Jordi Kempe im Tor, dass er einen sehr guten Tag erwischt hatte. Offensiv wählte die A-Jugend in der ersten Halbzeit oft die falsche Entscheidung, wenn es um Abspielen, Nachrücken und den Abschluss suchen ging. Trotzdem kam die Offensive zu einigen hochkarätigen Möglichkeiten, die aber vergeben wurden.

Das Thema „Chancenverwertung“ begleitet die A-Jugend schon einige Jahre, egal in welcher Liga und egal wer auf dem Rasen, oder an der Seitenlinie steht…

Es ging beim Stand von 0:0 in die Kabinen. Die A-Jugend hatte zwar mehr vom Spiel, konnte sich aber – noch – nicht belohnen. Deshalb forderte Trainer Thölenjohann auch mehr Zielstrebigkeit im Spiel nach vorne.

Besonders die eingewechselten Spieler hatten gut zugehört: Nach einer tollen Kombination mit Moritz Krieger setzte sich Nils Schuckmann im Glandorfer Strafraum gegen zwei Gegenspieler durch und traf zur 1:0 Führung. (53.)
Danach hatte man das Spiel und den Gegner über weite Strecken im Griff und kam auch zu weiteren gefährlichen Abschlüssen, doch sie wurden entweder Beute des Torwarts, oder gingen knapp übers Tor, oder am Kasten vorbei.

Zum Ende hin ließ die Konzentration in der Defensive etwas nach und Glandorf kam fast zum Ausgleich: Die eigenen Sechser und die Abwehr wurden überspielt, ein Glandorfer kam im Strafraum an den Ball, Henning Elseberg kam zu spät und ungeschickt in den Zweikampf, traf dabei den Gegenspieler und der sichere Schiedsrichter entschied folgerichtig auf Elfmeter. Ein Glandorfer lief an – doch Jordi hielt erst den Strafstoß und konnte dann auch noch den Nachschuss parieren! Starke Leistung!

Danach war die A-Jugend wieder wach und konzentrierte sich wieder auf ihre Qualitäten in der Offensive. Mit zwei späten Toren von Luis „Bobby“ Düweling (83.) und erneut Nils Schuckmann machte die A-Jugend endgültig den Deckel drauf und holte sich einen vollkommen verdienten 3:0-Sieg! Bis auf einige kurze Phasen hatte die Mannschaft den Gegner defensiv im Griff und machte im richtigen Moment die Tore, wobei auch weitere Treffer möglich gewesen wären.

Alles in allem war es eine gelungene Vorstellung! Besonders erfreulich war, dass hinten endlich wieder die Null stand, erst zum dritten Mal in dieser Saison. Die A-Jugend bleibt weiter oben dran und freut sich auf die nächsten Spiele!

Als nächstes empfängt die A-Jugend zuhause das Team der JSG Hellern/Hasbergen/OTB. Anstoß ist Freitag, 05.04.2024 um 19.30 Uhr im Eintracht-Stadion an der Kolpingstraße in Neuenkirchen.

Aufstellung:
Jordi Kempe – Henning Elseberg, Finn Glose, Jannis Geers, Nico Pfarr - Emil Danlowski, Finn Johannesdotter, Moritz Krieger – Brandan Siek, Matteo Lührmann, Hannes Dirkes

Eingewechselt wurden:
Nils Schuckmann, Luis Düweling, Maurice Geers

Tore:
1:0 Nils Schuckmann (53.), 2:0 Luis Düweling (83.), 3:0 Nils Schuckmann (84.)

Bes. Vorkommnis:
Jordi Kempe hält FE (78.)



Autor

Hans-Georg Ruwe

486 Punkte

Beiträge dieser Person