Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

A-Jugend gewinnt Pokalkrimi 8:7 gegen Oythe

Entscheidung fällt erst im Elfmeterschießen


01.09.2023 20:32 Uhr | A - Jugend | 218 x gelesen

Am Dienstag, 29.08.23, traf die A-Jugend der JSG Neuenkirchen/Merzen/Voltlage in der 2. Runde des Bezirkspokals auf die Mannschaft vom VfL Oythe.

Nachdem die Niederlage gegen Melle in der Liga aufgearbeitet worden war, startete die Mannschaft vom Trainerteam Jens Thölenjohann, Christian „Boris“ Krieger und Eddy Singer mit neuem Mut und frischen Kräften gegen die Mannschaft aus Vechta, die zwar auch in der Bezirksliga spielt, aber in einer anderen Staffel unterwegs ist.

Es entwickelte sich ein munterer Pokalfight, in dem mal die JSG und mal die Gäste ihre guten Phasen hatten. Nach einer guten Anfangsphase mit viel Ballbesitz ging die A-Jugend nach 21 Minuten durch Ben Seelmeyer in Führung.
Oythe war anfangs nur durch Fernschüsse gefährlich, doch diese hatten es in sich: In der 27. Minute zog ein Spieler der Gäste aus 30 Metern einfach mal ab und ließ Moritz Gertken keine Chance. Drei Minuten später ging das Pendel wieder auf die Seite der A-Jugend: Finn Glose traf mit einem schönen direkten Freistoß zur erneuten Führung.
Das Spiel ging hin und her und quasi mit dem Halbzeitpfiff gelang Oythe das 2:2 aus dem Gewühl heraus nach einer Ecke.
Das war zu diesem Zeitpunkt der gerechte Spielstand.

In der zweiten Halbzeit spielte die A-Jugend erstmal weiter druckvoll und mutig nach vorne. Ben Seelmeyer belohnte sich und sein Team für die engagierte Leistung mit seinem 2. Tor zum 3:2 (56.)
Zum Ende hin ging der JSG aber ein wenig die Puste aus. Oythe kam deshalb – zwar etwas glücklich, aber doch verdientermaßen – kurz vor Schluss noch zum 3:3 Ausgleich.
So stand es auch nach 90 Minuten. Diese – in weiten Teilen – hochklassige Partie hätte auch keinen Verlierer verdient gehabt!

Doch es ist nun mal Pokal und da muss es einen Sieger geben! Diese Entscheidung wird im NFV-Pokal immer im Elfmeterschießen gefällt, eine Verlängerung gibt es nicht.

Oythe durfte starten und traf zum 0:1. Die JSG kam zum Ausgleich durch Niklas Herdemann. Die Gäste trafen erneut, 1:2. Finn Glose traf zum 2:2. Oythe ging erneut in Führung, 2:3. Moritz Krieger wollte für die A-Jugend ausgleichen, scheiterte aber am Torwart, weiter 2:3. Nun hatte das Auswärtsteam die Vorentscheidung auf dem Fuß, doch Moritz Gertken hielt ebenfalls und damit sein Team im Spiel! Emil Danlowski traf zum 3:3 Ausgleich für die JSG. Die Gäste gingen durch ihren letzten Schützen mit 3:4 wieder in Führung. Finn Johannesdotter musste treffen, damit die A-Jugend einen weiteren Versuch bekam – und er traf!
Nach fünf Schützen von beiden Teams und jeweils einem Fehlversuch ging es jetzt im Eins gegen Eins weiter: Der nächste Oyther Schütze trat an – und schoss den Ball übers Tor von Moritz Gertken! Es stand 4:4. Jannis Geers hatte die Entscheidung für die A-Jugend auf dem Fuß – und verwandelte so sicher, als wenn er nie was anderes gemacht hätte!

So gewann die A-Jugend mit insgesamt 8:7 (5:4 im Elfmeterschießen, 3:3 nach 90 Minuten) ein tolles Spiel gegen einen guten Gegner und holte sich Selbstvertrauen für die nächsten Aufgaben!
Selbstbewusstsein und Nervenstärke zeichnete das Team in diesem Spiel aus! Wenn die Jungs sich auf ihre Stärken konzentrieren, sind sie kaum zu schlagen!

Das war wirklich eine tolle Leistung der gesamten Mannschaft!
Diese mannschaftliche Geschlossenheit wurde auch im nächsten Spiel gefordert, denn schon zwei Tage später, am Donnerstag, 31.08. stand das Liga-Auswärtsspiel bei VfR Voxtrup in Osnabrück an.

Aufstellung:
Moritz Gertken – Henning Elseberg, Niklas Herdemann, Emil Danlowski, Jannis Geers – Finn Johannesdotter, Moritz Krieger, Ben Seelmeyer, Malte Schwerdt, Finn Glose – Matteo Lührmann

Eingewechselt wurden:
Nico Maier, Johann Robbe, Jordi Kempe (auf dem Feld!)

Tore:
1:0 Ben Seelmeyer (22.), 1:1 (27.), 2:1 Finn Glose (30.), 2:2 (45.), 3:2 Ben Seelmeyer (56.), 3:3 (88.)

Elfmeterschießen:
0:1, 1:1 Niklas Herdemann, 1:2, 2:2 Finn Glose, 2:3, Moritz Krieger vergibt, Moritz Gertken hält, 3:3 Emil Danlowski, 3:4, 4:4 Finn Johannesdotter, Oythe vergibt, 5:4 Jannis Geers

Autor

Hans-Georg Ruwe

471 Punkte

Beiträge dieser Person