Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

JSG Neuenkirchen/Merzen/Voltlage – JSG Nordland 5:1 (1:0)

A-Jugend feiert souveränen Sieg nach zähem Beginn


22.04.2023 17:40 Uhr | A - Jugend | 456 x gelesen

Am Freitag, 21.04.2023, empfing die A-Jugend der JSG Neuenkirchen/Merzen/Voltlage die Mannschaft der JSG Nordland zum Punktspiel.

Die Mannschaft vom Trainergespann Mike Nordmann und Christian „Boris“ Krieger hatte seit ungefähr einem Monat kein Spiel mehr bestritten, was mehrere Gründe hatte: Zunächst sind die zweiwöchigen Osterferien zu nennen, dann ist auch noch das Pokalspiel bei Eintracht Rulle witterungsbedingt ausgefallen.

Diese mangelnde Spielpraxis konnte man dem Team im Spiel gegen Nordland durchaus ansehen: Obwohl man die ganze Zeit spielbestimmend war, lief im Offensivspiel nicht viel zusammen. Fehlende Konzentration bei den Pässen und schlechtes Stellungsspiel sorgten dafür, dass die Trainer und die Zuschauer ein sehr zähes Spiel zu sehen bekamen. Die Offensivspieler versuchten fast ausschließlich mit Einzelaktionen, durch die dichte Abwehr zu kommen, doch Nordland spielte sehr aufmerksam und ließ kaum etwas zu. Offensiv trauten sich die Gäste nur selten über die Mittellinie, aber wenn, dann wurde es auch gefährlich, doch Malte Reimers hielt hinten die Null fest, nachdem seine Vorderleute den Gegner durch individuelle Fehler eingeladen hatten.

In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit kam die A-Jugend dann doch noch zur Führung: Nach einem Foul an Julian Schmidt kurz vor dem gegnerischen Strafraum gab es Freistoß für die JSG, Til Smulski drosch den Ball so hart in die Mauer, dass er durchflutschte und abgefälscht dem guten Keeper keine Chance ließ. Es war das erste Tor von Til seit seiner Rückkehr aus Bersenbrück.
Die Führung war schon verdient, weil man die klar bessere Mannschaft war, doch weder die Trainer noch die Spieler waren mit dem Spiel bisher zufrieden.

Nach Wiederanpfiff sah das Spiel der A-Jugend wesentlich besser aus: Die Spieler nutzten die Breite des Platzes viel besser aus und spielten auch mehr miteinander. Die Passquote erhöhte sich ebenfalls, weil auch die Konzentration besser wurde.
So riss man die – bislang massive – Abwehr der Gäste auseinander und bekam die Räume, die man für das eigene Spiel brauchte.
Aus diesen verschiedenen Faktoren resultierte auch das schnelle 2:0 nach acht gespielten Minuten. Justus Dierkes fand mit einem schönen Zuspiel Brandan Siek, der wieder seinen Torinstinkt zeigte und das zweite Tor für sein Team erzielte.
Wenige Minuten später spielten Julian und Brandan schön zusammen und Brandan erhöhte auf 3:0. Mit diesem Doppelschlag stieg auch die Spielfreude der Mannschaft.

Den Gästen gingen langsam die Kräfte aus, was der A-Jugend weitere Räume und Chancen ermöglichte.
Til erzielte gut zehn Minuten vor dem Ende sein zweites Tor an diesem Tag und stellte auf 4:0. Julian Schmidt durfte sich auch noch für seinen unermüdlichen Einsatz belohnen und in der 84. Minute den Treffer zum 5:0 erzielen. Es war Julians erstes Tor seit mehreren Monaten. Er hatte in dieser Zeit immer wieder Möglichkeiten, doch im Abschluss oft die S…euche am Fuß gehabt. Die Mitspieler und Trainer freuten sich sehr mit ihm. Julian hat sich das Tor wirklich verdient!

So schön das Ende des Spiels für Julian war, so unschön war es für Brandan: Er wollte an zwei Gegenspielern vorbei, blieb aber hängen und ließ sich zu einem Revanchefoul hinreißen. Dafür sah er die gelbe Karte. Er zeigte sehr deutlich, dass er mit dieser Entscheidung des Unparteiischen nicht einverstanden war, dafür wurde er mit einer 5-Minuten-Zeitstrafe bedacht und erlebte das Ende des Spiels von der Bank aus. Das war eine sehr dämliche Aktion! Vor allem bei diesem Spielstand.

Kurz vor Schluss kamen die tapfer kämpfenden Spieler der JSG Nordland noch zum 5:1 Ehrentreffer.
Das war das letzte Tor der Partie, die die A-Jugend souverän gewann. Ein paar Tore mehr wären schon drin gewesen, aber gut.
Auch wenn die A-Jugend bislang ungeschlagen die Liga anführt, hat man gesehen, dass die Mannschaft IMMER konzentriert und diszipliniert auftreten muss, um ihre Punkte zu holen. Wenn das Team nur mit 80 Prozent spielt, geht es nicht!
Es sind nur noch vier Spieltage in der Liga, da darf man jetzt nicht nachlassen!

Eine erfreuliche Nachricht gibt es aus dem Krankenlager: Konrad Gerweler, der sich vor einigen Monaten die Hand gebrochen hatte, ist wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen und stand gegen Nordland auch schon wieder im Kader, kam aber noch nicht wieder zum Einsatz.

Als nächstes steht für die A-Jugend das wieder angesetzte Pokalspiel bei Eintracht Rulle auf dem Programm. Anstoß ist am Mittwoch, 26.04.23 um 19.30 Uhr in Wallenhorst-Rulle.
Danach spielt die A-Jugend am Sonntag, 30.04.23 auswärts bei der JSG Rasensport/Sutthausen. Anstoß ist um 15 Uhr in Osnabrück-Sutthausen.

Aufstellung:
Malte Reimers – Henrik Pfarr, Luis Gülker, Enno Berens – Mathis Volk, Jannik Nordmann, Justus Dierkes, Julian Schmidt, Jannek Bleek – Til Smulski, Brandan Siek
Eingewechselt wurden:
Malte Schwerdt, Fynn Grabenschröer, Hannes Direkes, Finn Johannesdotter

Tore:
1:0 Til Smulski (45.), 2:0 Brandan Siek (54.), 3:0 (57.), 4:0 Til Smulski (81.), 5:0 Julian Schmidt (84.), 5:1 (89.)


Autor

Hans-Georg Ruwe

471 Punkte

Beiträge dieser Person