Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

JSG Neuenkirchen/Merzen/Voltlage – JSG Ostercappeln/Schwagstorf 5:0 (3:0)

A-Jugend festigt mit überzeugender Leistung Tabellenführung


04.03.2023 15:09 Uhr | A - Jugend | 628 x gelesen

Am Freitag, 04.03.2023, empfing die A-Jugend der JSG Neuenkirchen/Merzen/Voltlage zuhause in Voltlage die Mannschaft der JSG Ostercappeln/Schwagstorf zum ersten Spiel der Rückrunde.
Auf dem Papier war die Sache klar: Der Tabellenführer traf auf das Schlusslicht der Kreisliga und auch das Hinspiel hatte man souverän mit 8:0 gewonnen.

Das Trainergespann Mike Nordmann und Christian „Boris“ Krieger wusste aber zu Anpfiff nicht, wo die Mannschaft leistungsmäßig stand: Zum einen verlief die Wintervorbereitung witterungsbedingt alles andere als optimal, zum anderen machte auch der verkleinerte Kader Sorgen.
Diese Sorgen wurden vor dem Spiel noch größer: Til Smulski war nach seiner Rückkehr aus Bersenbrück noch nicht spielberechtigt, Justus Dierkes musste wegen Erkältungssymptomen absagen, und Torwart Malte Reimers ist zwei Tage vor dem Spiel eingefallen, dass er am Spieltag einen anderen Termin hat, der allerdings schon länger festgestanden hatte…
Die Trainer Nordmann und Krieger reagierten darauf, indem sie noch zwei Feldspieler aus der B-Jugend mit dazu nahmen. Im Tor bekam Niklas Weber seine lang ersehnte Bewährungsprobe. Doch auch sein Einsatz endete vorzeitig: Beim Warmmachen hatte Niklas sich das Knie verdreht, aber noch 20 Minuten durchgehalten, ehe die Schmerzen zu groß wurden.

Anders als im Hinspiel, wo die Mannschaft 20 Minuten lang auf die Führung warten musste, ging es nun bedeutend schneller: Man setzte den Gegner von Beginn an unter Druck und konnte sich sofort gefährliche Chancen erarbeiten: Kapitän Luis Gülker fand mit einem tollen Zuspiel Brandan Siek, der nach einer Minute zur 1-0 Führung vollendete.
12 Minuten später setzte sich Brandan stark über außen durch, behielt aber den Kopf oben und sah den besser postierten Mathis Volk, der zum 2:0 einschob.

Niklas Weber hatte schon ein paar Minuten vor seiner Auswechslung signalisiert, dass es nicht weiter gehen würde. Er wurde aber bislang nicht gebraucht, weil die Abwehr einen sehr guten Job erledigte und fast alles vom Tor weghielt.
Nach reiflicher Überlegung „überzeugte“ das Trainerteam Verteidiger Enno Berens, ins Tor zu gehen. Auch dadurch ließ sich die Mannschaft nicht aus der Ruhe bringen. In der 23. Minute schickte Jannik Nordmann mit einem toll getimten Ball Brandan auf die Reise, Brandan ließ mehrere Gegner stehen, behielt vor dem Tor die Nerven und traf zum 3:0.
Damit war das Spiel quasi entschieden. Die A-Jugend kontrollierte das Spiel bis zur Pause und führte souverän mit 3:0. Kurz vor der Halbzeit gab es eine weitere Schrecksekunde zu verdauen: Brandan bekam einen Pferdekuss ab und musste auch ausgewechselt werden. Er konnte aber später weiterspielen.

Nach Wiederanpfiff blieb die A-Jugend weiter am Drücker. In der 54. Minute legte Julian Schmidt für Malte Schwerdt auf, der auf 4:0 erhöhte.
David Bergsma stellte nach einer schönen Flanke von Mathis Volk auf 5:0. Zum Ende hin ließ die A-Jugend noch einige Chancen ungenutzt, sodass es „nur“ beim 5:0-Erfolg blieb.

Die A-Jugend löste diese Aufgabe relativ souverän! Die Basis dafür war die starke und aufmerksame Abwehrleistung, an der sich auch die Offensivspieler engagiert beteiligten. „Aushilfs-Keeper“ Enno war nur in einer brenzligen Situation gefordert, die er aber so unorthodox wie rustikal löste. Dazu kamen vorne schön herausgespielte Tore , die man auch schon oft in der Hinrunde gesehen hatte.
Am Ende des Tages war es ein – auch in der Höhe – verdienter Sieg der A-Jugend, der allerdings von der Verletzung von Torwart Niklas Weber überschattet wurde.

Wir hoffen, das die Verletzung von Niklas nicht so schlimm ist und wünschen ihm Gute Besserung!
Als nächstes spielt die A-Jugend am Freitag, 10.03.23, zuhause gegen die JSG Kloster-Oesede/Harderberg/Borgloh/Hankenberge. Anstoß ist um 19 Uhr in Voltlage.

Aufstellung:
Niklas Weber – David Bergsma, Luis Gülker, Henrik Pfarr – Malte Schwerdt, Henning Elseberg, Jannik Nordmann, Julian Schmidt, Jannek Bleek – Brandan Siek, Mathis Volk
Eingewechselt wurden:
Enno Berens, Moritz Krieger, Fynn Grabenschröer

Tore:
1:0 Brandan Siek (2.), 2:0 Mathis Volk (14.), 3:0 Brandan Siek (23.), 4:0 Malte Schwerdt (54.), 5.0 David Bergsma (60.)

Autor

Hans-Georg Ruwe

506 Punkte

Beiträge dieser Person