Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

SC Glandorf – JSG Neuenkirchen/Merzen/Voltlage 0:4 (0:2)

Mit einer fantastischen Leistung holt die A-Jugend drei Punkte im Spitzenspiel


05.11.2022 18:31 Uhr | A - Jugend | 119 x gelesen

Am Freitag, 03.11.2022 war die A-Jugend als Tabellenerster beim SC Glandorf zu Gast.
Der erste Verfolger der JSG forderte die Mannschaft vom Trainergespann Mike Nordmann und Christian „Boris“ Krieger von Beginn an, doch die A-Jugend hielt richtig stark dagegen.

Offensiv gab es nur wenige Szenen, weil man sich sehr schwer gegen die starke Verteidigung der Heimelf tat.
Nach neun Minuten kam Brandan Siek das erste Mal nach einem schönen Ball von Julian Schmidt in den Strafraum. Dort setzte Brandan sich gegen vier(!!!) Gegenspieler durch und traf zur 0-1 Führung.

Das gab der A-Jugend zwar moralisch Auftrieb, doch auch danach neutralisierten sich beide Mannschaften weitgehend.
In der 23. Minute gab es die zweite Chance für die A-Jugend und das zweite Tor: Brandan bekam vor dem gegnerischen 16er wieder den Ball, fand eine Lücke und schoss aufs Tor. Der Schuss wurde abgefälscht und landete in den Maschen. Der Schiedsrichter hat das Tor zwar später als Eigentor gewertet, aber EGAL, die A-Jugend führte mit 0:2!

Danach musste man sich gegen wütende Angriffe der Heimelf wehren und tat das auch weitgehend souverän, weil alle Spieler gut bei der Defensivarbeit mithalfen.
Glandorf kam aber doch ein paar Mal gefährlich vor das Tor von Malte Reimers, doch Malte zeigte zwischen den Pfosten, dass auf ihn Verlass ist.

Zur Pause führte die A-Jugend weiter mit 0:2, doch das Ergebnis spiegelte den Spielverlauf nicht richtig wieder. Der einzige Unterschied zwischen den beiden gleich guten Mannschaften war die Effizienz vor dem Tor der JSG.

In der zweiten Halbzeit ging es so weiter, wie die ersten 45 Minuten aufgehört hatten: Glandorf rannte an, doch die A-Jugend hielt mit einer starken Mannschaftsleistung dagegen.
Und die Offensive? Fand kaum statt, aber wenn, dann wurde es gefährlich: Nach 56 Minuten traf Brandan nach einem langen Ball zum 0:3.

Eine Viertelstunde vor Schluss erhöhte Brandan sogar auf 0:4. Die Führung war zwar verdient und – vom Ergebnis her deutlich – doch es fühlte sich nicht so an: Durch mehrere Wechsel stand die A-Jugend hinten nicht mehr ganz so sicher, und Glandorf kam zu einigen richtig starken Chancen, doch Malte im Tor machte diese mit – teils spektakulären – Paraden alle zunichte.

Am Ende gewann die A-Jugend nach einer richtig starken Mannschaftsleistung mit 0:4 beim bisher stärksten Gegner der Saison. Den Sieg hatte sich das Team letztendlich verdient, weil man mehr Ballbesitz und eine insgesamt bessere Spielanlage hatte. Doch das Ergebnis von 0:4 war etwas zu hoch, weil Glandorf auch sehr gute Chancen hatte.
Am Ende zählen aber die Tore. Die A-Jugend machte aus ihren vier guten Chancen von Brandan – auch mit etwas Matchglück – vier Tore und Glandorf verzweifelte quasi an Malte Reimers im JSG-Kasten. Dieses Matchglück hat sich die A-Jugend durch unermüdlichen Einsatz und eine bärenstarke Teamleistung wirklich hart erarbeitet!

Einmal muss die A-Jugend noch einmal alle Kräfte bündeln, wenn sie als Tabellenführer überwintern will. Am Freitag, 11.11.22, empfängt die A-Jugend zum letzten Spiel des Jahres die Mannschaft der JSG Fürstenau/Schwagstorf/Hollenstede zum Derby. Anstoß ist um 19 Uhr in Neuenkirchen.
Die Mannschaft hofft auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung!

Aufstellung:
Malte Reimers – Luis Gülker, Henning Elseberg, David Bergsma – Henrik Pfarr, Jannek Bleek, Justus Dirkes, Julian Schmidt, Jannik Nordmann – Brandan Siek, Malte Schwerdt

Eingewechselt wurden:
Jannis Geers, Kenan Vokshi, Enno Berens, Martin Stoltmann

Tore:
0:1 Brandan Siek (10.), 0:2 (ET, 23.), 0:3 Brandan Siek (57.), 0:4 Brandan Siek (75.)

Autor

Hans-Georg Ruwe

361 Punkte

Beiträge dieser Person