Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

JSG Nortrup/Kettenkamp/Eggermühlen – JSG Neuenkirchen/Merzen/Voltlage (Pokal) 1:4 (1:2)

A-Jugend tut sich lange schwer, zieht aber souverän in die nächste Pokalrunde ein


08.10.2022 11:21 Uhr | A - Jugend | 161 x gelesen

Am Mittwoch, 06.10.2022, führte die 2. Runde im Kreispokal die A-Jugend der JSG Neuenkirchen/Merzen/Voltlage zur JSG Nortrup/Kettenkamp/Eggermühlen.

Auch gegen die Spitzenmannschaft der 1. Kreisklasse waren die Schützlinge vom Trainergespann Mike Nordmann und Christian „Boris“ Krieger der klare Favorit.
Zunächst wurde man dieser Rolle auch gerecht: das Team spielte mutig nach vorne und wurde nach fünf Minuten belohnt: Julian Schmidt bekam den Ball im Strafraum und wurde von einem Gegner von den Beinen geholt. Der Schiedsrichter entschied zu Recht auf Strafstoß. Jannek Nordmann übernahm Verantwortung und traf zur 0-1 Führung. Kurze Zeit später hatte man noch einen starken Freistoß, den der herausragende Keeper der Heimelf spektakulär hielt.

Doch danach ließ die A-Jugend deutlich nach, sowohl in der Konzentration als auch in der Laufbereitschaft. Man hatte zwar immer noch viel mehr Ballbesitz als die Heimmannschaft, doch das machte man sich durch zu viele Fehlpässe und schlechtes Stellungsspiel selber kaputt.
Auch in der Defensive waren nicht alle Spieler so aufmerksam wie gewohnt. Mit einfachen langen Bällen kam Nortrup immer öfter an den Strafraum der JSG und auch zu oft zu richtigen Chancen, doch Niklas Weber im Tor zeigte, dass auch auf ihn Verlass ist: Er hielt einige Bälle richtig stark, und die Bälle, die er nicht halten konnte, hat er souverän „weg geguckt“. Diese „Fähigkeit“ hat er von seinem Vater Frank „Webster“ Weber geerbt, der früher ein Meister dieses Fachs war.

Kurz vor der Pause war dann auch Niklas machtlos: Eine scharfe Flanke wurde von der linken Abwehrseite reingeschlagen, ein Nortruper lief im passenden Moment rein und köpfte den Ball zum 1-1 Ausgleich in die Massen.
Dieses Gegentor hatte sich die A-Jugend wegen der behäbigen und unkonzentrierten Leistung wirklich selber zuzuschreiben!
Doch im Anschluss zeigte die Mannschaft, dass sie es auch anders kann: Nachdem sie kapiert hatte, dass man mit langen Bällen nicht so viel erreichen kann, versuchte sie es mal mit einer Kombination: Über mehrere Stationen landete der Ball bei Julian, der mustergültig Brandan Siek bediente und Brandan traf quasi mit dem Pausenpfiff zur erneuten 1-2 Führung.
Das Ergebnis zur Pause war neben den guten zehn Minuten am Anfang bislang das Beste aus Sicht der A-Jugend.

Die Trainer waren alles andere als zufrieden mit der Leistung. Anstatt aber ein „Donnerwetter“ loszulassen, meinten sie nur zur Mannschaft: „Ihr wisst, dass ihr Sch…lecht gespielt habt, jetzt seht zu, wie ihr da selber rauskommt.“

Unter sich müssen die Jungs wohl die richtigen Worte gefunden haben. Zur zweiten Halbzeit kamen sie viel engagierter und konzentriertet aus der Kabine. Brandan war jedoch etwas zu engagiert: Nach einem Revanchefoul bekam er vom souveränen Schiedsrichter eine Fünf-Minuten-Zeitstrafe, um sich abzukühlen. Diese Zeitstrafen sind im Jugendfussball ein sinnvolles Instrument!

Die A-Jugend dominierte den Gegner und hatte auch ein paar Chancen, konnte diese aber nicht nutzen. Nortrup kam – trotz verbesserter Defensivleistung der JSG - über Konter vors Tor, aber Niklas blieb weiter souverän.
18 Minuten vor Schluss kam Malte Schwerdt nach tollen Solo und Pass von Brandan zum Abschluss und traf zum 1-3. Zwei Minuten später kam Malte wieder über die rechte Seite, sah das der Torwart etwas zu weit draußen war und setzte aus 30 Metern einen (Zitat Malte) „gewollten“ Heber an, der nicht nur den Torwart, sondern auch alle anderen überraschte und sich zum 1-4 ins Netz senkte (72.) Egal, ob gewollt, oder nicht, es war auf jeden Fall ein sehr schönes Tor!
Danach war das Spiel endgültig gelaufen! Die A-Jugend hatte noch ein paar - teils große – Chancen, doch es blieb beim 1-4.
Der Sieg war absolut verdient, obwohl sich die Mannschaft das Leben lange selbst schwer gemacht hat.

Für die A-Jugend geht es am Freitag, 14.10.22 mit einem Liga-Heimspiel gegen die JSG Rasensport/Sutthausen aus Osnabrück weiter. Anstoß ist um 19 Uhr in Neuenkirchen.

Aufstellung:
Niklas Weber – Enno Berens, Luis Gülker, Henrik Pfarr – Jannek Nordmann, Mathis Volk, Justus Dirkes, Julian Schmidt – Brandan Siek, Malte Schwerdt

Eingewechselt wurden:
Jannek Bleek, Fynn Grabenschröer, Martin Stoltmann, Kenan Vokshi

Tore:
0-1 Jannek Nordmann (FE, 6.) 1-1 (33.), 1-2 Brandan Siek (45.), 1-3 Malte Schwerdt (72.), 1-4 Malte Schwerdt (74.)

Autor

Hans-Georg Ruwe

361 Punkte

Beiträge dieser Person