Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

JSG Kloster-Oesede/B./W.H. – JSG Neuenkirchen/Merzen/Voltlage 1:5 (0:1)

A-Jugend zeigt starke Leistung und gewinnt auch das zweite Spiel deutlich


10.09.2022 13:26 Uhr | A - Jugend | 111 x gelesen

Am Freitag, 09.09.22 stand für die A-Jugend das zweite Spiel der Saison auf dem Programm.

Trainer Christian „Boris“ Krieger – sein Nebenmann Mike Nordmann weilte im wohlverdienten Urlaub – hatte immer noch mit einigen Personalproblemen zu kämpfen und nahm ein paar Spieler aus der B-Jugend mit zur Auswärtspartie bei der JSG Kloster-Oesede/Borgloh/Wellendorf/Hankenberge. So lang wie der Name des Gegners ist, so lange dauerte auch – gefühlt – die Anfahrt.

Doch weder das, noch das Spiel auf dem ungewohnten Kunstrasen, brachte die Mannschaft aus dem Konzept. Man brauchte zwar eine gewisse Zeit, um sich auf die Gegebenheiten einzustellen, doch nachdem die erste Druckphase der Heimelf überstanden war, kam die JSG auch schon selber zu guten Chancen, konnte diese aber noch nicht verwerten. Defensiv stand man sehr sicher, und verteidigte die Angriffsbemühungen souverän weg. Offensiv musste man eher mit langen Bällen operieren, weil das Zentrum oft zugestellt war. Ein solcher Ball von Luis Gülker kam bei Brandan Siek an, der nach 25 Minuten zur 0-1 Führung traf.

Kloster-Oesede machte zwar Druck, aber die Defensive der JSG war an diesem Tag so gut aufgelegt, dass Malte Reimers im Tor nicht so viel zu tun bekam, wie erwartet. Man bekam selber auch nur wenige, aber dafür gute Chancen, die aber noch nicht verwertet wurden.

So stand zur Halbzeit eine verdiente 0-1 Führung, die auch etwas höher sein können. Die Mannschaft hat aber trotzdem eine sehr souveräne Leistung gezeigt!

Nach Wiederanpfiff konnte man nicht mehr so ungestört von hinten aufbauen, weil der Gegner höher stand und wegen des knappen Spielstandes großen Druck ausübte. In dieser Druckphase fiel zum Glück das 0-2: Wieder gab es einen langen Ball auf Brandan, der in der 50. Minute die Nerven behielt und einen guten Angriff mit seinem Tor veredelte.

Nun bekamen die Zuschauer einen offenen Schlagabtausch bei bestem Fritz-Walter-Wetter zu sehen: Kloster-Oesede machte Druck und die A-Jugend lauerte auf Konter. Die Abwehr stand jetzt auch nicht mehr so sicher wie zuvor, was der Heimmannschaft einige gute Chancen ermöglichte, doch sie hatte kein Glück im Abschluss. Den hatte aber die A-Jugend: In der 70. Minute gab es Einwurf auf der Höhe des gegnerischen Strafraums, Moritz Krieger bekam den Ball, wuselte sich durch die Abwehr und erhöhte auf 0-3.

Damit war das Spiel aber noch nicht gelaufen, ganz im Gegenteil: Die Schlussphase war wirklich spektakulär und es hätte durchaus noch anders ausgehen können.
Zunächst kam Kloster-Oesede durch einen direkt verwandelten Freistoß auf 1-3 heran und drückte auf den Anschlusstreffer, doch die JSG-Abwehr hielt stand. Unterstützt wurden sie von den Offensivspielern, die bis zur Erschöpfung mit nach hinten arbeiteten.

Offensiv zeigte diese Jungs aber auch noch ihr Können: Nur vier Minuten nach dem 1-3 setzte sich Brandan im Strafraum von Kloster-Oesede gegen mehrere Gegner durch und stellte mit dem Treffer zum 1-4 den alten 3-Tore-Abstand wieder her. Dieses Tor in der 83. Minute war die Vorentscheidung dieses packenden Spiels!
Der eingewechselte Martin Stoltmann zeigte, dass er auch seinen Wert für die Mannschaft hat: Mit einem überragenden Pass in die Schnittstelle fand er Brandan, der mit seinem viertem (!!!) Tor an diesem Tag den Endstand von 1-5 herstellte.

Dieser Sieg war absolut verdient, weil jeder Spieler gegen ein starken Gegner über 90 Minuten ein richtig tolles Spiel zeigte!

Während der 8-0 Sieg im ersten Spiel in Ostercappeln vor allem auf die Qualität der einzelnen Spieler beruhte, war der 5-1 Erfolg in Kloster-Oesede ein Ergebnis der herausragenden Mentalität der ganzen Mannschaft:
Malte Reimers im Tor war eine zuverlässige Anspielstation für den Spielaufbau und hielt, was er halten konnte.
Die Abwehrspieler waren bis auf wenige Situationen aufmerksam.
Das Mittelfeld hatte einen schweren Stand, arbeite aber zuverlässig nach vorne und nach hinten.
Die Offensivspieler zeigten nicht nur vorne was sie konnten, sondern „malochten“ auch richtig mit nach hinten.
Die Spieler aus der der B-Jugend waren leistungsmäßig absolut schon auf dem Level der A-Jugend.
Die Einwechselspieler zeigten, dass sie auch in der Startelf beginnen könnten.

Jeder hat wirklich sein Bestes gegeben und weil sie ZUSAMMEN als MANNSCHAFT auftraten, war der Sieg absolut verdient!
Doch viel Zeit zum Feiern bleibt nicht, schon am Montag, 12.09.22 steht die erste Runde im Kreispokal an: Die JSG spielte dann bei der JSG Hollage 2/Büren/Pye/Halen. Anstoß ist um 19 Uhr in Lotte-Büren.

Aufstellung:
Malte Reimers – Henrik Pfarr, Luis Gülker, Enno Berens – Jannik Nordmann, Henning Elseberg, Mathis Volk, Julian Schmidt, David Bergsma – Brandan Siek, Malte Schwerdt

Eingewechselt wurden:
Moritz Krieger, Jannek Bleek, Kenan Vokshi, Martin Stoltenberg

Tore:
0:1 Brandan Siek (26.), 0:2 Brandan Siek (50.), 0:3 Moritz Krieger (70.), 1:3 (79.), 1:4 Brandan Siek (83.), 1:5 Brandan Siek (90.)


Autor

Hans-Georg Ruwe

341 Punkte

Beiträge dieser Person