Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

A-Jugend erkämpft sich mit toller Moral einen Punkt beim Tabellenführer

Mannschaft kommt nach denkbar schlechtem Start zurück in die Partie


07.03.2022 19:36 Uhr | A - Jugend | 380 x gelesen

Am Samstag, 05.03.2022 stand für die A-Jugend das Spiel beim Tabellenführer JSG Alfhausen/Rieste auf dem Terminplan. Das Hinspiel hatte die Mannschaft vom Trainergespann Christian „Boris“ Krieger und Eddy Singer knapp mit 1-2 verloren.

Das Rückspiel stand personell gesehen auch unter keinem guten Stern, weil einige wichtige Spieler fehlten, aber in so einer Situation haben andere Spieler die Möglichkeit, sich zu zeigen!

Gezeigt hat sich erstmal Jonas Abing, aber leider in negativer Weise: Alfhausen/Rieste begann druckvoll und kam über außen bis an die Grundlinie, eine Flanke wurde in den 16er der A-Jugend geschlagen, Keeper Jannek Pöttker und Jonas waren sich nicht einig, wer den Ball klären sollte und Jonas bugsierte den Ball ins eigene Tor, obwohl er nicht von einem gegnerischen Spieler bedrängt wurde.

Ein denkbar schlechter Start nach einer Minute!
In der Folge blieben die Gastgeber weiter dominant und kamen oft über die außen durch, aber richtig gefährlich wurde es nicht, weil die Abwehr nach diesem Weckruf aufmerksamer agierte und die letzten Pässe oft unterbinden konnte. Außerdem war jetzt auch Jannek im Tor „wach“ und zeigte einige gute Paraden.

Offensiv konnte man selbst nicht so häufig für Entlastung sorgen: Mathis Volk, der an diesem Tag als einzige Spitze agierte, bekam zwar vorne ein paar Mal den Ball, doch ihm fehlte die Unterstützung von seinen Mitspielern. So sah er sich immer zwei Gegenspielern gegenüber, gegen die er sich nicht durchsetzen konnte.

Zur Pause führte Alfhausen/Rieste verdient, weil sie das aktivere und gefährlichere Team waren. Die JSG hielt aber kämpferisch sehr gut dagegen, so dass es nur 1-0 für die Gastgeber stand.

In der zweiten Halbzeit ging es so weiter wie zuvor: Alfhausen/Rieste machte mächtig Druck, aber die A-Jugend hielt toll dagegen, weil jeder für jeden rannte und kämpfte.
Die Gastgeber wurden mit zunehmender Spielzeit immer ungeduldiger und auch hektischer, aber die A-Jugend ließ sich davon nicht anstecken. Die Chancen für die Heimelf wurden zahlreicher und auch größer, weil man nicht mehr jeden Angriff abwehren konnte. Entlastung nach vorne gab es immer weniger für die JSG.

Bis zur 76. Minute: Carlos Vennemeyer schlug einen langen Ball auf Mathis, der in dieser Situation nur einen Gegenspieler hatte. Mathis ließ ihn stehen und dribbelte mit dem Ball aufs Tor zu, der Keeper kam raus, doch Mathis umdribbelte ihn und traf zum 1-1 Ausgleich für die JSG!
ALLE kamen zu ihm gerannt und feierten mit ihm dieses tolle Tor!
Doch Coach Krieger holte seine Jungs wieder auf den Boden zurück, immerhin waren noch offiziell 14 Minuten zu spielen!

Und diese 14 Minuten, die in Wirklichkeit wegen diverser Unterbrechungen 20 Minuten waren, hatten es echt in sich: Wie ein wütender Wespenschwarm kam der Gegner jetzt angerannt! Angriffswelle folgte auf Angriffswelle, doch die A-Jugend zeigte eine bemerkenswerte Moral: Wenn ein Spieler überlaufen, oder ausgespielt wurde, war ein anderer da! Wenn ein gefährlicher Ball aufs Tor kam und Jannek eigentlich schon geschlagen war, grätschte ein anderer Spieler den Ball von der Linie, selbst die Offensivkräfte kamen mit nach hinten und halfen ihren Kollegen!

Und dann, nach einer gefühlten Ewigkeit, folgte der Abpfiff! Die A-Jugend hatte tatsächlich das 1-1 über die Zeit gebracht! Was für eine tolle Moral die Jungs gezeigt haben! Wahnsinn!!!

Jeder, aber auch wirklich jeder hat seinen Teil zu diesem tollen Erfolg beigetragen, egal ob er viel oder wenig Spielzeit bekommen hat, egal ob er auf seiner Stammposition spielen durfte, oder ob er auf einer fremden Position spielen musste!

Keine Frage, ein Sieg für Alfhausen/Rieste wäre absolut verdient gewesen, weil sie so drückend überlegen waren und so viele große Chancen hatten, aber die tolle Moral hat der A-Jugend diesen einen Punkt gebracht! Weil alle zusammen an sich und das Team geglaubt haben, hat sich die A-Jugend diesen Punkt dann doch irgendwie verdient!

Jetzt ist erstmal durchschnaufen und Kräfte sammeln angesagt! Das für Samstag, 12.03. angesetzte Spiel gegen die JSG RaSpo/Sutthausen muss pandemiebedingt auf Montag, 21.03. verlegt werden. Anstoß ist um 19.15 Uhr in Merzen.

Aufstellung:

Jannek Pöttker – Henrik Pfarr, Jan Vorndieke, Luis Gülker, Jonas Abing, Carlos Vennemeyer, Jannik Nordmann, Maximilian Krieger, Tom Egbers, Thore Garmann – Mathis Volk

Eingewechselt wurden:

Paul Wichmann, Enno Berens, Fynn Grabenschröer, Marvin Weenen

Tore: 1-0 (2.), 1-1 Mathis Volk (76.)

Autor

Hans-Georg Ruwe

341 Punkte

Beiträge dieser Person