Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

JSG Merzen/Neuenkirchen/Voltlage – JSG Glane/ Bad Iburg 4:6 (3:1)

A-Jugend verliert nach „wildem“ Spiel in der Schlussphase

23.09.2020 20:10 Uhr | A - Jugend | 106 x gelesen

Am Samstag, 19.09., absolvierte die A1 Jugend der JSG Merzen/Neuenkirchen/Voltlage ihr erstes Ligaspiel zuhause gegen die JSG Glane/Bad Iburg.
Vor dem Anpfiff musste die Mannschaft vom Kompetenzteam Trainer Sascha Hermes, Co Heinz Tepe-Rühlander, Betreuer HG Ruwe schon zwei personelle Rückschläge hinnehmen: Keeper Ole Langelage und Verteidiger Steffen Beckstedt mussten beim Warmmachen angeschlagen passen, für sie rückten Thore Garmann (Tor) und Nico Klarmann in die Startelf.
Auch der frühe Rückstand (7.) nach einem Konter verunsicherte das Team nicht. Die Jungs spielten munter nach vorne und kamen vier Minuten später zum Ausgleich: Leon Ruwe wurde im gegnerischen Strafraum gefoult, Marlon Hörnschemeyer trat an und traf souverän zum 1-1. Danach spielte nur noch die JSG: Sowohl spielerisch, als auch mit langen Bällen kann man immer wieder gefährlich nach vorne, so dass man durch Tore von Marlon und Leon (22., 26.) das Spiel sogar drehen konnte.
Kurz vor der Pause schickte Felix Kornhage Marlon erneut auf die Reise, doch dieses Mal vergab er die große Chance zum 4-1.
Das 3-1 zur Halbzeit war nach der starken Leistung aber auch mehr als verdient!
Nach Wiederanpfiff hatte der Gegner sich besser auf die Spielweise der A-Jugend eingestellt und konnte vor allem die langen Bälle besser abfangen. Weil Glane – ebenso wie die A-Jugend – nicht am Spielaufbau aus dem Mittelfeld heraus interessiert war, arbeiteten die Gäste auch fast nur mit langen Bällen. Die JSG konnte diese Bälle nicht so gut verteidigen und der Gegner kam innerhalb von einer Viertelstunde zum Ausgleich (52., 59.)
Danach bekam die JSG das Spiel wieder etwas besser unter Kontrolle und ging durch Jonas Abing wieder in Führung. (66.) Kurze Zeit später bekam ein Glaner Spieler in deren Strafraum den Ball an die Hand, der Schiri zeigte auf den Punkt, Marlon wollte Verantwortung übernehmen, scheiterte aber mit seinem Schuss am gegnerischen Torwart. Dieses 5-3 hätte der A-Jugend bestimmt Sicherheit gegeben, aber jetzt wurden sie immer nervöser, vor allem in der Arbeit gegen den Ball.
Zwei Minuten nach dem vergebenen Strafstoß kam ein langer Ball von Glane durch und die Gäste konnten erneut ausgleichen (4-4, 71.)
Anstatt sich erst einmal für ein paar Minuten zu sammeln, um wieder Kontrolle über das Spiel zu bekommen, versuchte es die A-Jugend nur noch mit der Brechstange. Der Wille war zwar zu sehen, doch die Präzision im Spiel nach vorne fehlte jetzt: Jeder wollte vorne mithelfen, dabei wurde die Defensivarbeit vernachlässigt. Glane verteidigte aufmerksam und fuhr gefährliche Konter. Kurz vor Schluss gingen die Gäste in Führung und mit dem Treffer zum 4-6 in der Nachspielzeit machten sie den Deckel endgültig drauf. Was für ein wildes Spiel!
Das war eine sehr ärgerliche – und vor allem überflüssige – Niederlage für die A-Jugend! Sie konnte spielerisch nicht mehr an die starke erste Hälfte anknüpfen und ließ sich – vor allem in der Schlussphase – etwas den Schneid abkaufen.
Aus diesem Spiel kann man aber viel mitnehmen: Zum einen die Dinge, die man zunächst sehr gut gemacht hat und zum anderen die Dinge, aus denen man noch was lernen kann! Eine wichtige Erkenntnis ist aber, dass dieser Jahrgang nach einer Niederlage nicht einfach zur Tagesordnung übergeht! Die Jungs haben sich schon sehr über die Niederlage geärgert. Das hat man auch schon ganz anders gesehen!

Als nächstes muss die A-Jugend auswärts bei derA2 der JSG Riemsloh/Westerhausen/Buer antreten. Das Spiel findet am Samstag, 26.09.2020 um 18 Uhr in Melle-Westerhausen statt.

Aufstellung:
Thore Garmann – Timo Droste, Timo Kenning, Mathis Heimbrock, Nico Klarmann – Jonas Abing, Marco Hakmann, Maxi Krieger, Felix Kornhage, Marlon Hörnschemeyer – Leon Ruwe

Eingewechselt wurden:
Paul Wichmann, Freddy Heft

Tore:
0-1 (7.) 1-1 Marlon Hörnschemeyer (FE 11., Foul an Leon Ruwe), 2-1 Marlon Hörnschemeyer (22.), 3-1 Leon Ruwe (26.), 3-2 (FE, 52.), 3-3 (59.), 4-3 Jonas Abing (66.), 4-4 (71.), 4-5 (86.), 4-6 (90. + 5)

Auch die A2 der JSG startete mit einer Niederlage: Nach starkem Beginn musste sich das Team von Max Meier und Lars Gerweler der JSG Bohmte/Herringhausen zuhause mit 1-7 geschlagen geben.

Ihr nächstes Spiel führt sie ebenfalls am Samstag, 26.09. zum SC Lüstringen nach Osnabrück. Anstoß ist dort um 16 Uhr.

Autor

Hans-Georg Ruwe

159 Punkte

Beiträge dieser Person