Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

A-Jugend vor dem Saisonstart

04.09.2020 19:42 Uhr | A - Jugend | 95 x gelesen

Nach einer knackigen Vorbereitung mit mehreren Trainingseinheiten in der Woche plus Spiel am Wochenende geht es für die A1 Jugend der JSG Merzen/Neuenkirchen/Voltlage an diesem Wochenende wieder „richtig“ los mit der Saison 2020/2021.
Die Mannschaft von Trainer Sascha Hermes, der in seiner Arbeit weiter von Co Heinz Tepe-Rühlander und Betreuer HG Ruwe unterstützt wird, tritt in der ersten Runde des Kreispokals bei der JSG Nortrup/Eggermühlen/Kettenkamp an. Anstoß ist am Samstag, 05.09.2020 um 16 Uhr in Nortrup.
Die Vorbereitung war zunächst einmal sehr aufregend: So viele Spieler auf einem Training der A-Jugend hat man schon lange nicht mehr gesehen – und der Autor dieses Textes macht seinen Job schon einige Jahre.
Da hat es ein wenig gedauert, bis man alle Namen von allen neuen Spielern und neuen Kollegen kannte.
In den ersten Wochen waren auf jedem Training 25 bis 30 Spieler, aber mindestens immer 20. Da braucht man schon ein paar Leute mehr, um sie anzuleiten. Unterstützung bekam das Kompetenzteam von Lars Gerweler aus Schwagstorf und Max Meier aus Voltlage, die sich zusammen um die neue A2 kümmern werden.
Man konnte den Jungs ansehen, dass sie auf jeden Fall wieder Bock auf Fußball haben, jeder hat – im Rahmen seiner Möglichkeiten – immer sehr gut mitgezogen.
Dieses Engagement konnte man auch immer in den vier Testspielen sehen, die wir absolviert haben. Doch konnte man auch Dinge sehen, die einem nicht so gut gefallen haben:
Ergebnisse sind in der Vorbereitung zwar zweitrangig, doch konnte man kein einziges Spiel für sich entscheiden. Die Gründe für die Niederlagen (1-4 gegen Bersenbrück, 2-3 gegen Bramsche, 2-3 gegen die JSG Nordland, 2-9 gegen Ankum) waren vielfältig und können zum Teil auf die neue Situation und die intensive Vorbereitung geschoben werden. Individuelle Fehler und fehlende Kommunikation führten aber häufiger zu Gegentoren. Das Offensivspiel war ansatzweise zu sehen, doch auch das kann noch verbessert werden. Es war also eine Vorbereitung mit Licht und Schatten.
Die Mannschaft arbeitet weiter dran, ihre Stärken auszubauen und ihre Schwächen abzustellen.
Im Pokalspiel können die Jungs zeigen, dass sie die Inhalte aus dem Training besser umsetzen können.
Die A2 hat noch etwas Pause und greift erst am Samstag, 19.09. ins Spielgeschehen ein. Sie trifft im Heimspiel auf die JSG Bohmte/Herringhausen. Anstoß ist um 16 Uhr in Merzen. Dort tragen beide A-Jugend-Mannschaften ihre Heimspiele aus.
Die Spieler und die Trainer beider Teams freuen sich aber total auf die neue Saison und auch auf die Zuschauer!

Autor

Hans-Georg Ruwe

147 Punkte

Beiträge dieser Person