Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

JSG Neuenkirchen/Merzen – JSG Glane/Bad Iburg 3:1 (2:0)

Mit Willen und Leidenschaft erarbeitet sich die A-Jugend das nötige Glück

10.11.2019 11:54 Uhr | A - Jugend | 57 x gelesen

Am Samstag, 09.11., empfing die A-Jugend der JSG Neuenkirchen/Merzen die Mannschaft von Glane/Bad Iburg zum Punktspiel.
Die Mannschaft von Trainer Sascha Hermes, Co Heinz Tepe Rühlander und Betreuer HG Ruwe wollte gegen den Tabellennachbarn endlich mal wieder einen Sieg einfahren.
Nach einer kurzen Schrecksekunde – gute Chance Glane in der 2. Minute – übernahm die Heimelf die Kontrolle über das Spiel und spielte konzentriert nach vorne.
Das wurde nach 14 Minuten belohnt: Niklas Abing fand mit einem schönen Freistoß von außen den Kopf von Nils Berling, der im richtigen Moment losgelaufen war und zur 1-0 Führung traf.
Das gab der Mannschaft aber nur bedingt Sicherheit. Man kontrollierte zwar Ball und Gegner, agierte aber nach hinten etwas unkonzentriert. Dadurch bekam Glane ein paar wenige, aber dafür hochkarätige Chancen, doch Ole Langelage hatte im Tor einen super Tag erwischt und hielt sein Team mit mehreren starken Paraden im Spiel.
Nach 28 Minuten orientierte sich die A-Jugend dann mal wieder nach vorne. Niklas schlug eine Ecke von links in den Strafraum, Glane bekam den Ball nicht richtig weg und Leo Eberhardt traf zum 2-0.
Danach spielte sich das Spiel bis zur Pause weitgehend im Mittelfeld ab, so dass bei der 2-0 Führung blieb. Die Jungs hatten sich die Führung mit Willen und Leidenschaft erarbeitet!
Nach Wiederanpfiff nahm der Druck der Gäste zu, weil man selber nicht mehr so energisch mit nach hinten arbeitete, wie noch in der ersten Halbzeit.
Glane kam nun zu einigen sehr großen Chancen, doch neben Ole standen ihnen noch Pfosten und Latte im Weg. Die A-Jugend kam jetzt nur noch selten nach vorne, aber dann wurde es gefährlich: Nach 14 gespielten Minuten gab es Ecke für die Heimelf, Niklas fand erst Nils Berling, der weiter zu Leo Eberhardt köpfte und dieser erzielte dann das 3-0. Damit war der Spielverlauf wieder auf den Kopf gestellt!
Ein paar Minuten später MUSSTE Mathis Heimbrock auf 4-0 stellen, verpasste aber die große Chance.
In den letzten 25 Minuten musste die A-Jugend gehörig zittern, zumal Glane nach 72 Minuten doch noch das 3-1 gelang. Ein Gegentor der Marke „Eiertor“.
Danach spielten nur noch die Gäste, doch Ole, Pfosten und Latte verhinderten weitere Gegentore. Da man selber die wenigen Entlastungsangriffe nicht zu Toren nutzen konnte, blieb es am Ende beim 3-1.
Ein sehr glücklicher Sieg für die A-Jugend! Die Mannschaft hat sich mit einer starken Halbzeit das Glück aber erarbeitet! Der Wille und die Leidenschaft waren über 90 Minuten da und bald wird man auch wieder die Konzentration über 90 Minuten haben! Das Spiel war aber auf jeden Fall die richtige Reaktion der Mannschaft auf die letzten Spiele, die nicht so erfolgreich waren. Natürlich war noch nicht alles „wieder gut“, so ehrlich muss man schon sein! Die Jungs haben aber gesehen, dass sie noch GEWINNEN KÖNNEN, wenn sie ALLE WIRKLICH WOLLEN!
Das nächste Spiel ist das Heimspiel gegen die JSG Georgsmarienhütte. Ort und Uhrzeit stehen noch nicht genau fest.

Aufstellung:
Ole Langelage – Lennart Schwering, Nils Berling, Timo Kenning, Tilman Rolfsen – Niklas Abing, Jakub Kutz, Marlon Hörnschemeyer – Mathis Heimbrock, Leo Eberhardt, Tim Hüls

Reserve:
Jonas Pape, Anton Gerweler, Freddy Heft, Marvin Kalbas, Jonas Kempe

Tore:
1-0 Nils Berling (15.), 2-0 Leo Eberhardt (29.), 3-0 Leo Eberhardt (59.), 3-1 (72.)

Autor

Hans-Georg Ruwe

83 Punkte

Beiträge dieser Person