Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

SC Glandorf - JSG Neuenkirchen/Merzen 2:2 (0:1)

A-Jugend holt glücklichen Punkt in Glandorf

19.10.2019 13:22 Uhr | A - Jugend | 119 x gelesen

Am Freitag, 18.10.2019, reiste die A-Jugend der JSG Neuenkirchen/Merzen zum Auswärtsspiel ins weit entfernte Glandorf.
Die Mannschaft von Trainer Heinz Tepe-Rühlander und Betreuer HG Ruwe – Cheftrainer Sascha Hermes war verhindert – schaffte es in der ersten Halbzeit, die Defensive zu stabilisieren. Bis auf wenige Ausnahmen ließ man defensiv nichts zu. Offensiv hingegen fehlte die letzte Präzision, man kam nur einmal gefährlich vors Tor: Kurz vor der Halbzeitpause entschärfte Ole Langelage eine große Chance von Glandorf, die Mannschaft schaltete schnell um, ein langer Ball von Nils Berling landete beim eingewechselten Jakub Kutz, der zunächst am Torwart scheiterte, aber Tim Hüls setzte nach und traf zur glücklichen Pausenführung der JSG.
Die A-Jugend hatte zwar mehr Spielanteile, doch die Heimelf hatte die gefährlicheren Chancen.
Nach Wiederanpfiff kam das Team zwar besser aus der Kabine, doch schon bald verlor man immer mehr die Ordnung im Spiel: Die Abstände zwischen den Mannschaftsteilen wurden größer, es wurden mehr lange Bälle geschlagen und man war oft zu weit weg von den Gegenspielern. Dies ermöglichte Glandorf weitere gute Chancen, doch noch hielt Ole seine Vorderleute im Spiel.
Das effizientere Team an diesem Abend war aber die A-Jugend: Der nächste vernünftige Angriff nach dem 0-1 führte wieder zu einem Tor: Niklas Abing fand mit einem starken Diagonalball Jakub, der zum 0-2 traf. Aber auch dieses Tor gab der Mannschaft keine Sicherheit. Es folgten fünf Minuten, in denen die Ordnung komplett verloren ging: Zunächst kam nach einer missglückten Abwehraktion ein Glandorfer frei vor Ole zum Abschluss und erwischte ihn mit einem fiesen Flatterball auf dem falschen Fuß, 1-2.
Zwei Minuten später fiel der Ausgleich auf ähnliche Weise: Mit einem langen Ball wurde die Abwehr der A-Jugend komplett ausgehebelt, Ole zögerte einen Tick zu lange beim rauslaufen und plötzlich stand es 2-2.
Das Spiel wurde jetzt zu einer richtigen Zitterpartie, Glandorf nutzte zwar die häufigen Fehler im Spielaufbau und im Abwehrverhalten der A-Jugend, traf aber – zum Glück – das Tor nicht.
Kurz vor dem Ende hätte Jakub dem Spiel eine positive Wende geben können: Er wurde im gegnerischen Strafraum von den Beinen geholt und es gab Elfmeter. Jakub trat selber an - und schoss den Ball über das Tor…
Weil Glandorf weiterhin Schwächen im Abschluss offenbarte, blieb es am Ende beim schmeichelhaften 2-2.
Nach einer disziplinierten Leistung in der ersten Halbzeit – gekrönt durch die Führung - verlor man komplett den Faden und ließ Glandorf gewähren. Sienutzten aber nur zwei der zahlreichen – individuellen – Fehler aus.
So wurde das Ziel, die Defensive zu stabilisieren, erneut verfehlt. Vorne zeigte man sich – bis auf den verschossenen Elfmeter – sehr effizient. Auch der Einbau von Spielern, die bislang wenig Spielpraxis bekommen hatten, klappte ganz gut. Sie lieferten alle eine sehr solide Leistung ab. Die Fehler machten eher die etablierten Spieler, wie schon zu oft in dieser Saison.
Trotz einer nicht so guten Leistung hat man sich immerhin einen Punkt erkämpft, was für die intakte Moral spricht.
Als nächstes spielt die A-Jugend am Freitag, 25.10.2019 auswärts bei der JSG OS-Südkreis. Anstoß ist um 19 Uhr in Dissen.

Aufstellung:
Ole Langelage – Leo Eberhardt, Nils Berling, Timo Kenning, Lennart Schwering – Marlon Hörnschemeyer, Niklas Abing, Mathis Heimbrock – Tim Hüls, Marvin Kalbas, Nico Klarmann

Reserve:
Jakub Kutz, Jakob Backhaus, Freddy Heft, Anton Gerweler

Tore:
0-1 Tim Hüls (43.), 0-2 Jakub Kutz (56.), 1-2 (58.), 2-2 (60.)

Bes. Vorkommnis:
Jakub kutz verschießt FE (85.)

Autor

Hans-Georg Ruwe

83 Punkte

Beiträge dieser Person