Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

BW Merzen - SC Achmer 5:1

Löwen drehen 0:1-Halbzeitrückstand in Kantersieg

26.09.2019 15:49 Uhr | 1. Herren | 169 x gelesen

Am Ende war es ein verdienter 5:1-Sieg für unsere erste Herren, doch bis zur Halbzeitpause sah es zumindest beim Zwischenstand ganz anders aus. Das Team hatte die Partie zwar im Griff, doch Tore wollten zunächst nicht fallen. Im zweiten Durchgang lief es dafür umso besser.

In der ersten Halbzeit glänzten die Löwen vor allem mit mangelnder Chancenverwertung. Mindestens fünf Hochkaräter ließen sie liegen und machten so den Gegner aus Achmer stark. Dazu schlugen die Gäste nach sieben Minuten direkt eiskalt zu. Nach einem schnellen Konter erzielten sie mit ihrer ersten Torchance durch ein echtes Traumtor die 1:0-Führung.

Mit dem unnötigen Rückstand im Kopf, starteten die Löwen einen Angriff nach dem nächsten, doch in Halbzeit eins schien es unmöglich, den Achmeraner Keeper zu überwinden. Mit einigen eindrucksvollen Paraden hielt er die Führung seiner Mannschaft fest und es ging mit dem Stand von 0:1 in die Kabine.

In Halbzeit zwei lief es dann um einiges besser: Die eingewechselten Andreas Reinik und Daniel Vennemeyer machten in der Offensive ordentlich Dampf, in der 51. Minute erzielte Reinik nach Musterflanke Vennemeyers den 1:1-Ausgleich. Danach machte sich die zuletzt gezeigte Stärke bei Standardsituationen wieder einmal bemerkbar. Zunächst war Marcel Holstein mit dem Kopf nach einer Freistoßflanke zur Stelle (59. Minute), zwei Minuten später sorgte Michael Rechtien, ebenfalls nach einem Freistoß, für das 3:1.

Diesen Doppelschlag verkrafteten die Gäste aus Achmer nur schwer und brachen in der Folge komplett auseinander. Aufgrund mangelnder Gegenwehr erhöhten Marcel Holstein (75. Minute) und Andi Reinik (85. Minute) so noch auf 5:1.

Durch den Sieg bleiben unsere Löwen weiterhin auf Platz zwei, direkt hinter Rulle. Allerdings hat der Tabellenführer immer noch fünf Punkte Vorsprung, deshalb sind auch in den nächsten Partien Siege Pflicht. Am Sonntag geht es nach Hunteburg, in der darauffolgenden Woche empfangen die Merzener den Tabellennachbarn aus Venne zum Topduell.

Autor

Lutz Hölker

120 Punkte

Beiträge dieser Person