Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

TuS Bersenbrück - BW Merzen 3:3

Löwen verspielen zwei-Tore-Führung

18.09.2019 17:12 Uhr | 1. Herren | 89 x gelesen

Abendspiele auf Kunstrasen beim TuS Bersenbrück: Das ist für unsere Merzener Löwen in der letzten Zeit gleichbedeutend mit einer Menge Arbeit.

Im letzten Jahr gab es eine 2:3-Niederlage, im aufeinandertreffen im Pokal kam man dieses Jahr erst durch Elfmeterschießen weiter, und am vergangenen Freitag verspielte man in letzter Minute eine zweifache Führung und musste sich am Ende mit einem Unentschieden abfinden.

Die ersten Fünfundzwanzig Minuten des Spiels deuteten eigentlich darauf hin, dass die Blau-Weißen dieses Mal nichts anbrennen lassen würden. Sie waren die klar spielbestimmende Mannschaft und ließen der Bersenbrücker Offensive keinen Platz, um ihr starkes Konterspiel auszuführen. Auf der anderen Seite erspielten sie sich gefährliche Abschlüsse. Folgerichtig erzielte Simon von der Haar nach sieben Minuten die 1:0-Führung. Nach schönem Zusammenspiel mit Marcel Holstein vollendet er mit einem Flachschuss ins lange Eck.
In der 23. Minute erwiderte von der Haar den Gefallen und setzte Holstein in Szene, der auf 2:0 erhöhte.

Nachdem die Löwen dann aber zahlreiche Chancen für eine höhere Führung ausgelassen hatten, schwand die Konzentration und die Bersenbrücker schlugen eiskalt zu. Mit ihrer ersten richtigen Torchance erzielten sie nach einem Konter in der 27. Minute den Anschlusstreffer. Kurz vor der Halbzeitpause kam es dann noch dicker, als die Hausherren sogar den Ausgleich erzielten. So ging es für Merzen mit gedämpfter Stimmung in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit kamen die Bersenbrücker besser in die Partie und tauchten einige Male gefährlich vor dem Tor Mirko Holsteins auf, während sich bei Merzen die Fehler häuften. Nach einer taktischen Umstellung stabilisierte sich die Defensive jedoch und man fand langsam wieder zurück ins Spiel. Durch eine starke Einzelleistung besorgte Fabian von der Haar nach 75 Minuten wieder die Führung. Danach ließen die Löwen allerdings einige Hochkaräter aus, sodass es am Ende kam, wie es kommen musste. Mit der letzten Aktion des Spiels kombinierte Bersenbrück sich noch ein mal vor das Merztener Tor und erzielte quasi mit dem Schlusspfiff den 3:3-Ausgleich.

Letzten Endes ein gerechtes Unentschieden, da unsere Löwen es nicht schafften, 90 Minuten lang ihr Spiel durchzuziehen und so dem Gegner durch einfache Fehler die Chance boten, zurück ins Spiel zu kommen.
Nun steht als Nächstes die Kreispokalpartie beim BW Hollage II an, bevor es mit dem Ligabetrieb weitergeht. Dann empfangen unsere Blau-Weißen den SC Achmer an der Löwenkampfbahn.

Autor

Lutz Hölker

110 Punkte

Beiträge dieser Person