Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Erstes Punktspiel - erster Dreier für die A-Jugend!

02.09.2019 20:10 Uhr | A - Jugend | 92 x gelesen

Am Samstag, 31.08.2019 startete die A-Jugend der JSG Neuenkirchen/Merzen mit der Auswärtsaufgabe bei der TV Wellingholzhausen in den Ligabetrieb der Saison 2019/2020.
Trainer Sascha Hermes, der von Co Heinz Tepe-Rühlander und Betreuer HG Ruwe unterstützt wird, gab seinen Schützlinge vor dem Spiel mit auf dem Weg, dass sie die gute Leistung aus der Vorbereitung – sowohl die Trainingseinheiten, als auch die Testspiele verliefen weitgehend positiv – jetzt auch in der Liga zeigen sollten.
Das klappte aber zuerst nur bedingt: Man startete zwar mit Ballbesitz, konnte den aber noch nicht in Chancen umwandeln. Die Heimelf aus der Region Melle, die mit einer knappen Niederlage und einem deutlichen Sieg gestartet waren, agierten zielstrebiger und nutzten den ersten Fehler in der Hintermannschaft der A-Jugend gnadenlos aus:
Ein Ball wurde lang über die linke Abwehrseite gespielt, dort wurde der Zweikampf erst verweigert, dann verloren, der Ball landete im Strafraum der JSG und ein Spieler der Heimelf ließ Leo Eberhardt im Tor keine Chance und Welling führte mit 1-0. Da waren erst vier Minuten gespielt.
Doch die JSG zeigte sich davon unbeeindruckt und spielte weiter druckvoll nach vorne:
Niklas Abing leitete im Mittelfeld eine schöne Kombination über mehrere Stationen ein, der Ball landete bei Mathis Heimbrock, der aus 20 Metern mit einem schönen Schlenzer ins lange Eck den sehenswerten und vollkommen verdienten Ausgleichtreffer erzielte (8.).
Danach blieb die A-Jugend zwar am Ball, wählte aber für ihren Offensivfußball die falschen Mittel: Anstatt sich weiter mit Kurzpassspiel dem gegnerischen Tor zu nähern, wurde bei heißen Temperaturen und auf dem großen Platz zu viel mit langen Bällen operiert. Manchmal fanden diese sogar die Stürmer, doch sowohl Niklas, als auch Mathis scheiterten mit guten Möglichkeiten am Torwart.
Nach der turbulenten Anfangsphase verflachte die Partie während der ersten Halbzeit. Es gab viel Mittelfeldgeplänkel, aber kaum Strafraumszenen.
Zur Pause stand es dann 1:1. Die A-Jugend hätte führen müssen, scheiterte aber an der Chancenverwertung, die Gastgeber kamen zweimal gefährlich vor das Tor und trafen einmal.
Die JSG kam besser aus der Kabine: Schon der erste Angriff wurde mit der Führung belohnt. Mathis traf zum 1-2.
Danach war man in der Defensive wieder etwas zu sorglos: In der 54. Minute wurde wieder die linke Abwehrseite überspielt, wieder hatte Leo keine Chance, 2-2.
Danach übernahm aber die A-Jugend die Kontrolle über das Spiel. Aus dem Mittelfeld wurden die Bälle klar verteilt, und man spielte auch insgesamt strukturierter nach vorne:
Nach 59 Minuten schlug Nils Otte eine schöne Flanke von links in den Strafraum von Wellingholzhausen, Niklas Abing ließ einen starken Schuss ab, den der Torwart gut parierte, doch Jakub Kutz bekam den Ball und schob ihn trocken ins Tor – die erneute Führung für die A-Jugend.
Kurz vor Schluss musste man noch eine Schrecksekunde überstehen, aber der Pfosten und Leo im Tor retteten die Führung. In der Nachspielzeit gelang Jakub noch der erlösende Treffer zum 2-4 Endstand!
Trotz der spielerischen Dominanz über weite Strecken war es doch eher ein Arbeitssieg: Vorne vergab man vor allem in der ersten Halbzeit viele Chancen und nach hinten arbeitete man auch noch nicht konsequent genug. Das hätte der Gegner fast bestraft. Die A-Jugend hielt aber dem Druck stand und gewann letztendlich verdient!
Die „Heimpremiere“ feiert die A-Jugend am Samstag, 07.09. gegen die JSG Kloster-Oesede/Hankenberge. Anstoß ist um 17 Uhr in Neuenkirchen.

Aufstellung:
Leo Eberhardt - Frederic Heft, Timo Kenning, Nils Berling, Benjamin Schaber – Theo Jans-Westerlage, Niklas Abing, Marlon Hörnschemeyer – Mathis Heimbrock, Jakub Kutz, Tim Hüls

Reserve:
Lennart Schwiering, Nils Otte, Jonas Pape, Jakob Backhaus, Anton Gerweler, Marvin Kalbas

Tore:
1-0 (5.), 1-1 Mathis Heimbrock (8.), 1-2 Mathis Heimbrock (46.), 2-2 (54.), 2-3 Jakub Kutz (60.), 2-4 Jakub Kutz (90.)

Autor

Hans-Georg Ruwe

36 Punkte

Beiträge dieser Person