Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Quakenbrücker Tor wie zugenagelt!

14.05.2007 17:25 Uhr | 1. Herren | 1356 x gelesen

Mit hängenden Köpfen verließen die Löwen gestern nach Abpfiff den Platz.
Warum Sie aus diesem Spiel nur einen Punkt mitgenommen hatten, war Ihnen allerdings schon bewußt. Quakenbrück hatte mit der einzigen Tormöglichkeit ein Tor gemacht und Merzen versiebte haufenweise gute Einschussmöglichkeiten.
Von Beginn an nahm Merzen das Spiel in die Hand und erspielte sich Chance um Chance. So war es dann auch der Quakenbrücker Libero Klewer, der eine scharfe Hereingabe von Tubbesing mitte der ersten Hälfte ins Quakenbrücker Tor versenkte. Ansonsten scheiterten alle Merzener Versuche der ersten Hälfte durch Reinik, Merse, Wernke, Mathias Geers, Tubbesing und Markus Geers entweder am Gästekeeper Löwenau oder verfehlten das Tor. Und so kam es, wie man es halt Fußballtypisch nennt, wenn man den Sack nicht zu macht, wird man bestraft.
Sofort nach der Halbzeit machte Quakenbrück den Ausgleich. Nach scharfer Rechtsflanke von Reis kam Pietschmann per Kopf an den Ball und versenkte ihn unhaltbar im langen Eck.
Im Anschluss daran lief das Spiel wieder in eine Richtung, wobei nicht mehr ganz soviele Chancen wie in der ersten Halbzeit erspielt wurden. Letztendlich wurde Quakenbrück für seinen leidenschaftliche Abwehrarbeit mit einem Punkt belohnt. Auf Merzener Seite gilt noch ein besonderer Dank an Carsten Maassmann, Richard Diekmann und Andreas Schikorra, die sich ausnahmsweise zur Verfügung gestellt haben, dafür dass die I. Mannschaft die II. Mannschaft in Berge unterstützte, da sich einige Spieler der Zweiten auf Mallorca befanden.