Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Spvg. Fürstenau - BW Merzen 1:5

Erste Herren durchbricht Fürstenauer Serie - Reinik erneut mit Dreierpack

14.11.2018 11:08 Uhr | 1. Herren | 89 x gelesen

Ein Sieg in Fürstenau war wichtig für unsere Löwen, damit man im Duell gegen Rulle die Chance hat, auf den zweiten Tabellenplatz zu klettern. Dass diese Aufgabe allerdings alles andere als leicht werden würde, zeigte die bisherige Bilanz des Gegners. In den letzten fünf Spielen waren sie stets ungeschlagen. Diese Serie galt es für unsere Merzener zu durchbrechen, dementsprechend angriffslustig starteten sie in die Partie.

Mit frühen Pressing und Bissigkeit in den Zweikämpfen sorgten die Löwen in der Abwehr der Hausherren für Verunsicherung. Fürstenau wirkte sichtlich beeindruckt, Querschläger ins Aus und viele Ballverluste waren das Ergebnis. Drei Mal konnten die Merzener solche Unsicherheiten in der ersten Halbzeit ausnutzen. Nach 13 Minuten sorgte Reinik, nach butterweicher Flanke seines Sturmpartners Daniel Vennemeyer, für die frühe Führung. So ging es munter weiter, in der 24. Minute sammelte Vennemeyer seinen nächsten Assist, dieses Mal schickte er Simon von der Haar in die Gasse, der allein vor dem Tor mit seinem schwächeren Linken ins lange Eck verwandelte. Nur fünf Minuten später durfte Vennemeyer sich auch in die Torschützenliste eintragen. Reinik setzte sich auf der rechten Seite durch und legte den Ball zurück auf Vennemeyer, der völlig alleinstehend kein Problem hatte einzunetzen. Nach diesem Traumstart schaltete Merzen einen Gang zurück, sodass auch Fürstenau die ein oder andere Torchance bekam. Es blieb jedoch beim 3:0 zur Halbzeit.
Gewarnt durch die Schlussoffensive der Fürstenauer in Halbzeit Eins, lautete die Vorgabe für die zweite Hälfte, dringend ein weiteres Tor nachzulegen. Dies nahm Reinik sich zu Herzen und machte mit dem 4:0 in der 51. Minute alles klar. Nach schönem Pass des eingewechselten Michael Rechten blieb er im Zweikampf mit dem Torhüter der Sieger und schob sicher ein. Die Krönung folgte in der 75. Minute, wie im letzten Spiel erzielte Reinik einen Dreierpack. Damit ging Merzen als klarer Sieger hervor, auch der zwischenzeitliche 4:1-Anschlusstreffer der Fürstenauer durch einen berechtigen Elfmeter änderte nichts mehr daran.

Der 5:1-Sieg in Fürstenau verschafft den Merzener Löwen vor dem Topspiel nächsten Sonntag gegen Rulle eine ideale Ausgangslage. Mit einem weiteren Sieg können sie in der Tabelle am Gegner vorbeiziehen und den zweiten Tabellenplatz übernehmen. Anstoß der Partie ist um 14 Uhr, gespielt wird zu Hause an der Löwenkampfbahn.
Wir erhoffen uns lautstarke Unterstützung!

Autor

Lutz Hölker

50 Punkte

Beiträge dieser Person