Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Merzen IV im 8. Spiel in Folge ungeschlagen

Auch der SV Hunteburg III wurde mit 3:1 gestürzt


10.05.2007 07:04 Uhr | 4. Herren | 1633 x gelesen


Ungeschlagen im 8. Spiel hintereinander bleibt die 4. mit einem Sieg in Hunteburg. Damit festigt man den 3. Tabellenplatz bis zum Derby in 10 Tagen gegen Neuenkirchen.
Merzen begann verhalten, hatte im Mittelfeld das Problem - wie schon in Wallenhorst - den Kampf aufzunehmen. Hunteburg kam immer wieder über den rechten Flügel durch, in der 11. Minute rettete dür Keeper Gechter nur die Latte. 5 Minuten später konnten die Zwillinge(Bruder Daniel spielte Libero) einen Flankenball nicht entschärfen. 1:0 für Hunteburg.
Mitte der 1. Halbzeit wechselte Trainer Frohne(nur auf der Bank)die Stürmer aus, und es kam Bewegung ins Spiel. In der 29. Minute konnte Dimitri Tverdochlebov sich mal vom Ball trennen(anstatt den Ball in der Vorwärtsbewegung zu verlieren)und den Pass in den Strafraum verwandelte Dimitri Zirke zum Ausgleich. Hunteburg setzte einen Freistoss ins Tor, wurde aber wegen Abseits aberkannt. Halbzeit.
In der 2. Halbzeit wurde munter ausgewechselt, ohne die Struktur zur verlieren. In der 62. Minute war es Andre Janzen, der unwiderstehlich über die linke Seite durchging, und den Ball in die Maschen schob. Kurz danach gab es eine Ampelkarte für Hunteburg, aber da die Gastgeber den Libero auflösten war das Duell ausgeglichen. Die Möglichkeiten machten aber der defensive Capitano Alex Hetke, sowie Libero Daniel Gechter und der neue Starverteidiger Johann Bergmann zunichte.Kurz vor Schluss setzte sich Jansen über rechts durch, uns anstatt den Ball selber in die Maschen zu jagen wurde der Ball in den Strafraum geflankt, Dimitri Tverdochlebov netzte zum Endstand ein(88.) - die Entscheidung.
Danke an die Hunteburger, die uns kostengünstig mit Gerstensaft und Bratwurst fütterten. Sehr symphatische Mannschaft. Schade, das sie wahrschenlich Ihre Mannschaft abmelden.

Fazit: Nach dem Tabellenersten hat man auch den Zweiten ein Bein gestellt. Jetzt hat man 10 Tage Zeit sich auf das Duell gegen Neuenkirchen V vorzubereiten.

KLOPPER DES TAGES:
Martin Schröder wurde in der 2. Halbzeit eingewechselt, nach 15 Minuten ging er wieder runter."Ich hab mit dem Rauchen aufgehört, damit komm ich anscheinend noch nicht klar..."

Dennis Gechter - Daniel Gechter - J.Bergmann, J.Singer(M.Schröder) - E.Struckmann, W.Gessel(A.Oldenburg), A.Hetke, D.Zirke, D.Tverdochlebov - W.Friesen(A.Janzen), N.Beckmann(D.Gross)