Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

BWM siegt in Melle mit 2:1!!!

Sturm-Duo trifft für die Löwen...


05.05.2007 08:12 Uhr | 1. Herren | 1558 x gelesen

Der BW Merzen kam am Freitagabend zu einem hart erkämpften 2:1 Auswärtssieg gegen den SC Melle. Somit ist die Brunn-Elf nach der unglücklichen Heimniederlage gegen Bad Rothenfelde zurück in der Erfolgsspur und wollen noch mehr...

Die Partie begann recht Verhalten und beide Seiten tasteten sich zunächst nur ab. Der SC Melle hatte durch seine Ballsicherheit anfangs leichte Feldvorteile, die sich nach ca. 20 Minuten auch in Zälbares niederschlagen sollte. Nach einem Eckball von der rechten Seite konnten die Melleraner die Unordnung in der Merzener Hintermannschaft ausnutzen und staubten zum 1:0 ab. Nun begannen die Löwen ihrerseits, das "Heil" in der Offensive zu suchen und versuchten durch Ihre schnellen Flügelspieler zum Erfolg zu kommen. Auch das fällige Kombinationsspiel der Grönegauer wurde nun schneller unterbunden. So kam der BWM nach ca. 35 Minuten zum verdienten 1:1. Vorausgegangen war ein schöner Angriff über die rechte Seite, wobei sich Matthias Geers sehr zielstrebig durchsetzte und querpasste zum heraneilenden Sturmpartner Michael Tubbesing. Dieser schob dann locker zum wichtigen Ausgleich ein. Bis zum Pausenpfiff wolten beide Teams das Unentschieden erst einmal verwalten.

Zweikampfstärke und Durchsetzungsvermögen waren in der zweiten Hälfte die wichtigsten Eigenschaften beider Mannschaften. Da gefährliche Torraumszenen zunächst eher Mangelware blieben, kämpften beide Mannschaften um die Hoheit im Mittelfeld. Nach seinem zweiten rüden Foul, musste folgerichtig ein Melleraner mit Gelb-Rot vom Platz. Der Meller-Trainer, Farhat Dahech, betrat dann aus Unerklärlichen Gründen den Platz (wobei er vom eigenen Kapitän zurückgeschickt wurde) und wurde vom Schiedsrichter korrekterweise hinter die Absperrungen verbannt. Nun war noch mehr Zündstoff im Spiel. Aus der numerischen Überlegenheit der Merzener Löwen, konnten Sie dann in der 72. Minute auch Kapital schlagen und Matthias Geers brachte sein Team mit einem sehenwerten Kopfball auf die Siegerstrasse, nachdem sich sein Bruder Markus Geers energisch auf der linken Seite "durchtanken" konnte und zielgenau flankte. Fünf Minuten später hätte Matthias Geers fast seinen zweiten Treffer markiert, doch sein Distanzschuss traf leider nur den Pfosten des gegnerischen Gehäuses. Daher wurde es in den letzen 10 Minuten noch einmal richtig spannend und Melle versuchte mit "Mann und Maus" auf den Ausgleich zu drängen. Zwar bekam der SC Melle keine zwingende Einschussmöglichkeit mehr, aber die weiten Flanken in den Sechzehner des BWM sorgten stets für zu viel Gefahr. Abpfiff!!!

Fazit: Nach der frühen Führung des SC Melle zeigten die Löwen Moral und kamen durch eine geschlossene Mannschaftsleitung zu einem nicht unverdienten 2:1. Nach dem Auswärtserfolg will der BWM die nächsten Partien auf heimischen Boden ebenfalls unbedingt erfolgreich gestalten.