Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Löwen erzwingen ein 3:2 gegen TUS Badbergen!

II. Herren fahren wichtige Drei Punkte ein...


23.04.2007 05:39 Uhr | 2. Herren | 1424 x gelesen

Nach der unglücklichen 1:2-Niederlage vom Freitagabend gegen Fürstenau (Löwen-Tor durch Holstein per Elfmeter) stand die Elf von Carlo Schulenberg gegen den TUS Badbergen schon ein wenig unter Zugzwang, um nicht noch tiefer in den Abstiegsstrudel zu geraten. Doch die Mannschschaft konnte dem Druck standhalten und gewann die Partie verdient mit 3:2.

Die Löwen begannen das Spiel sehr druckvoll und wollten den Gegner nicht zur Entfaltung kommen lassen. Dadurch entwickelten sich zu Beginn leichte Feldvorteile für den BWM. Doch die erste zwingende Möglichkeit der Gäste nach 16 Minuten wurde sofort zur 1:0-Führung, nach einem Stellungsfehler in der Merzener Hintermannschaft, genutzt. Zu allem Überfluss verloren die Löwen kurz zuvor auch noch Ihren angeschlagenen Kapitän, Hinrich Glins, verletzungsbedingt (Gute Besserung, "Capitano"!). Nach den beiden Schockmomenten benötigten die Gastgeber ein wenig Zeit, um wieder ins Spiel zu kommen. Aber nach gut einer halben Stunden hätten Holstein und Wichmann die Gästeführung egalisieren können. Die aussichtsreichste Chance zum Ausgleich hatte jedoch der starke Mittelfeldmotor, Michael Kremer, durch einen Lattenkracher aus ca. 20 Metern. Danach ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Pausentee kamen die Löwen mit frischem Wind in die zweiten 45 Minuten und berannten sofort das gegnerische Gehäuse. Die erste herausgespielte Möglichkeit gehörte allerdings den Gästen, die auf 2:0 erhöhen hätten können. Nach 50 Minuten gelang jedoch dem BWM dann endlich der ersehnte Ausgleich zum 1:1, als Martin Plog einen Eckball, per Kopf, platziert ins Tor unterbrachte. Mit dem Tor im Rücken gelang den Hausherren nur kurze Zeit später der 2:1-Führungstreffer der besonderen Art. Felix Lammers führte einen Freistoss von ca. 60 Metern aus, den "Freund und Feind" im Sechzehner verpassten. Nachdem der Ball einmal aufgesprungen war, konnte der Gästetorwart die Flugbahn nicht richtig einschätzen und so senkte sich das Spielgerät ins Badberger Tor. Auch nach der Führung blieben die Merzener tonangebend und ließen sich nicht in die eigene Hälfte drängen. Holstein hätte nur kurze Zeit später auf 3:1, mit einem sehenswerten Fernschuß, erhöhen können. Doch die größte Chance, die Merzener Führung auszubauen, hatte Wichmann, nachdem er schön von Kremer freigespielt wurde und nur noch den Gästekeeper vor sich hatte. So kam es in der 76. Minute zum glücklichen 2:2-Ausgleich für die Gäste, als eine weitere Standardsituation nicht geklärt wurden konnte und aus dem Gewühl heraus im Merzener Tor einschlug. Nachdem erneuten Rückschlag erholten sich die Gastgeber aber recht schnell und so konnte Christian Holstein, in der 81. Minute per Elfmeter, die Löwen wieder in Front bringen. 3:2!!! Vorausgegangen war ein klares Foul an Thomas Hüllemeyer, der kurz vor dem Badberger Tor zu Fall gebracht wurde. Danach versuchte der TUS zwar noch durch lange Bälle zum Ausgleich zu kommen, doch etwas zählbares sprang dabei nicht mehr heraus.

Fazit: Die II. Herrenmannschaft erkämpft sich, durch eine geschlossene Mannschaftsleistung, einen verdienten 3:2-Sieg. Diese Drei Punkte sollten der Schulenberg-Elf weiteren Auftrieb für die nächsten Spiele geben!