Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

SC Lüstringen - BW Merzen 5:2

Merzener Löwen mit Fehlstart in die Saison

18.08.2015 11:20 Uhr | 1. Herren | 1196 x gelesen

Schon am letzten Sonnabend trat unsere 1.Herren beim SC Lüstringen an und hatte auch im zweiten Spiel das Nachsehen.

Zunächst war man auf eine sichere Defensive bedacht und stand etwas tiefer und kompakter, um den Gegner kurz hinter der Mittellinie zu stören. Gleichzeitig wollte die Graw-Elf durch konsequente Gegenstöße auch selber zu Torchancen kommen.
Mit schnellen Seitenverlagerungen suchte der Gastgeber immer wieder die freien Räume. Nach gespielten 10 Minuten konnten sich die Lüstringer über außen durchsetzen und der aufgerückte Abwehrspieler Nolte nutzte das Zuspiel mit einer Direktabnahme ins lange Eck. Lüstringen spielte anschließend weiter nach vorne, während unsere Elf kaum Entlastung bekam. Schließlich war es Spielertrainer Oliver Villar, der durch einen Aufsetzer aus 25m das 2:0 markierte.
Nun war man gezwungen mehr für das Spiel zu investieren, was sich gleich bemerkbar gemacht hat. Daniel Vennemeyer nutzte eine Unstimmigkeit in der lüstringer Hintermannschaft und netzte eiskalt zum Anschlusstreffer ein. Nur 6 Minuten später jedoch der nächste Dämpfer. Der Unparteiische Benedikt Schockmann entschied auf Strafstoß, nachdem ein Lüstringer im Sechzehner zu Fall kam - eine vertretbare Entscheidung. Kapitän Jan Meyer ließ sich diese Chance nicht nehmen und erhöhte auf 3:1, was gleichzeitig das Halbzeitergebnis war.

Der Mannschaft war bewusst, dass das Spiel noch nicht gelaufen war und genauso agierte man auch im zweiten Spielabschnitt. Einen stark getretenen Freistoß von Marcel Holstein aus dem Halbfeld verwertete Michael Rechtien mit dem Kopf zum erneuten Anschlusstreffer. Fast direkt im Anschluss entschied der Schiedsrichter wieder auf Strafstoß, wohl in der Kategorie "den pfeift nicht jeder". Gleicher Schütze, gleiches Eck wie in der ersten Halbzeit, doch Torwart Georg Glins konnte diesmal parieren.
Trainer Graw stellte von 4er auf 3er Abwehrkette um, damit wenigstens zählbares noch mitgenommen werden kann. Ernsthafte Torchancen konnte man jedoch nicht verzeichnen. Lüstringen nutzte die Räume, die sich ergaben und baute die Führung nochmal um zwei Tore aus, welche den Widerstand der Löwen brach. Endtstand 5:2.

Ein Ergebnis, welches in der Höhe nicht unbedingt dem Spielverlauf entsprach, allerdings schon mit verdienten 3 Punkten für die Heimelf endete. Jetzt gilt es sich im Derby gegen Ankum am kommenden Sonntag für die schweißtreibende Arbeit der letzten Wochen zu belohnen.


Aufstellung:
Glins;Lohbeck-Wessling-Prätorius-Holstein;Vennemyer-Rechtien-Summe-Reinik-Strothmann(ab 75.v.d.Haar);Geers

Autor

Georg Glins

150 Punkte

Beiträge dieser Person