Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Presseschau zum Heimsieg über Vikt. 08 GmHütte

Nach nur vier Punkten aus den letzten vier Spielen bezwang die Erste der Löwen einen guten Gast dank einer willensstarken Mannschaftsleistung am Ende knapp mit 2:1-Toren.

22.09.2014 14:25 Uhr | 1. Herren | 1108 x gelesen

Bericht NOZ
„Wir haben heute zu viele Zweikämpfe verloren und uns zu viele leichte Ballverluste im Spielaufbau geleistet“, ärgerte sich Gmhüttes Trainer Frank Rethmann über die unglückliche, aber verdiente 1:2-Niederlage seiner Viktoria bei BW Merzen. Trotzdem hätten die Jungs vom Rehlberg fast noch ein Remis mit nach Hause genommen. Malte Baumann traf erst in der Nachspielzeit zum erlösenden 2:1 für die „Merzener Löwen“.

Bericht Bersenbrücker Kreisblatt
Mit einem hart erkämpften Heimsieg haben sich die ,,Löwen" in der Bezirksliga 5 laut Trainer Al Anozie zurückgemeldet. ,,Trotz der schwierigen Lage haben wir gezeigt, dass Merzen lebt", freute sich der 43-Jährige über das knappe 2:1 zu Hause gegen die Viktoria aus GMHütte, die am Sonntag in der Tabelle wieder hinter die Blau-Weißen zurückgefallen ist. Dabei standen die Vorzeichen denkbar schlecht; wegen des Personalengpasses war kaum Training möglich, obwohl nach den letzten Merzener Pleiten dringender Handlungsbedarf bestand. Umso mehr war Anozie stolz auf die Leistung seiner Verlegenheitself, die sogar das frühe 0:1 der Viktoria wegsteckte. ,,Ich dachte, jetzt sind wir tot", schwante Merzens Trainer Böses, den seine Spieler mit unbändiger Moral eines Besseren belehrten und die Partie drehten. Noch vor der Pause gelang Matthias Geers in seiner unnachahmlichen Art im Nachschuss der wichtige Ausgleich. Mit dem Schlusspfiff setzte Malte Baumann per Kopf einen Freistoß von Marcel Holstein in die Hütter Maschen. ,,Ich war froh über den einen Punkt", gestand Anozie, sich bereits mit dem 1:1 abgefunden zu haben. Umso mehr strahlte der 43-Jährige nach dem Siegtor der ,,Löwen".

Aufstellung
Grüter - M. Holstein, D. Holstein, Baumann, Wessling - Rechtien, Erk - von der Haar (58. Diekmann), Akbulut, Keskin (83. Prätorius) - Geers (87. Dirkes)

Tore
0:1 Gausmann (9.); 1:1 Geers (34.); 2:1 Baumann (90.+2)


Autor

Malte Baumann

569 Punkte

Beiträge dieser Person