Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

BW Merzen II - SC Achmer 0:3 (0:0)

Kein guter Tag für die Zweite

15.09.2014 14:42 Uhr | 2. Herren | 1261 x gelesen

Am letzten Sonntag verlor die 2.Herren ihr wichtiges Heimspiel gegen Achmer mit 0:3.

In der ersten Halbzeit war die Partie noch ausgeglichen. Die beiden besten Chancen konnten leider weder Martin Dirkes, noch Christian Holstein verwerten.
In der zweiten Halbzeit war Achmer, die bessere Mannschaft und ging verdient in der 58min in Führung.
Die beste Chance auf den Ausgleich, hatte Lukas Plog in der 65min. Dieser vergab jedoch freistehen vor dem Keeper von Achmer.
Durch einen gut gespielten Konter erhöhte Achmer in der 79min auf 0::2. Durch einen Foulelfmeter konnte Achmer in der 83min die Führung auf 0:3 ausbauen.
Insgesamt ein verdienter Sieg für Achmer.

Nächsten Sonntag trifft man im Samtgemeindederby auf Voltlage. Anstoß ist um 15 Uhr.

Aufstellung
Rechtien
Grahs - Summe - A.Singer - Plog
E.Singer (50.Lohbeck) Schmdit (78.Heuer)
Wagenknecht - Dirkes - v.d.Haar
Holstein (89.Hilgen)


Bericht BKR
Blau-Weiß Merzen II verliert gegen den SC Achmer verdient mit 0:3. Zu verkrampft und ohne Ideen nach vorne spielte die Löwen-Reserve gegen den SCA. Nach dem Spiel war Trainer Peter Deters ratlos. ,,Dafür, dass es so ein wichtiges Spiel für uns war, war es einfach ein Stück weit zu wenig", zeigte sich Deters enttäuscht über die 0:3-Niederlage. Damit rutschen die noch sieglosen Merzener auf einen Abstiegsplatz.

Bericht Bramscher Nachrichten
In der engen Löwenkampfbahn ließen die Achmeraner von Anfang an keinen Zweifel daran, wer als Sieger den Platz verlassen würde. Die Gäste setzen die Merzener unter Druck und erspielten sich bis zur Pause bereits eine Fülle von Chancen; es wollte aber nur der Führungstreffer durch Tim Schliecker fallen. Nach dem Wechsel das gleiche Bild: Achmer beherrschte Ball und Gegner und setzte konsequent um, was Trainer Carsten Merhof vorgegeben hatte. Eine Großtat von SCA-Torwart verhinderte den Merzener Ausgleich; fast im Gegenzug erhöhte Rene Goerke auf 0:2; Julian Bury verwandelte einen Strafstoß zum 3:0-Endstand.


Mehr Informationen: http://www.fupa.net/berichte/quakenbrueck-gewinnt-erstmals-200360.html