Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Löwen siegen mit 5:3 über den SV Melle Türkspor

Nach zwei Partien ohne Sieg konnte die Anozie-Elf am Sonntag auf der heimischen Kampfbahn endlich wieder drei Punkte bejubeln. Dabei traf Außenverteidiger Marcel Holstein gleich doppelt.

09.09.2014 11:16 Uhr | 1. Herren | 1377 x gelesen

Bericht Meller Kreisblatt
Der Auswärtsnimbus von Türkspor in der Bezirksliga ist gebrochen: Mit 3:5 verloren die Kicker in Merzen.

Die Partie begann mit einem Schock für Türkspor. In der 8. Minute knickte Yakup Akbayram um und musste ausgewechselt werden. Er hat sich wahrscheinlich eine Bänderdehnung zugezogen. Akbayram hat in dieser Saison bisher in jedem Spiel getroffen und ist Dreh- und Angelpunkt des Spiels. Während er noch behandelt wurde und Türkspor entsprechend in Unterzahl auf dem Feld war, erzielte Mathias Geers das 1:0 für Merzen (9.).

In dem von beiden Seiten sehr offensiv geführten Spiel glich Burak Azattemür sechs Minuten später aus. In der 20. Minute spielte Haidar Noureddine einen langen Ball auf Azattemür. Der Merzener Torwart war an der Kante des Strafraums und nahm den Ball deshalb nicht mit den Händen auf. Azattemür umspielte ihn und schob zur 2:1-Führung ein.

Bis zur Pause zog Merzen aber durch Tore von Florian Busch (28.) und Marcel Holstein (37.) auf 3:2 davon. Die 250 bis 300 Zuschauer, davon circa 60 aus Melle, sahen auch in der zweiten Halbzeit ein sehr faires Spiel.

Direkt nach der Pause verwandelte Goran Hussein einen Freistoß von Noureddine per Kopf zum erneuten Ausgleich (48.). Durch Konter der Gastgeber kassierte Türkspor aber zwei weitere Tore (Holstein 71., Burhan Akbulut 90.+3). Auffällig war aus Sicht Türkspors, dass die Mannschaft vier der fünf Gegentore durch Kopfbälle erhielt. ,,Daraus können wir nur lernen", gab Betreuer Ufuk Keles der Mannschaft mit. Dazu kommt die Hoffnung, dass die Urlauber wieder zurückkehren. Der Kader könnte in zwei Wochen erstmals in der Saison komplett sein.

Aufstellung
Glins - M. Holstein, D. Holstein, Baumann, Wessling - Strunk, Rechtien - Busch (67. Dirkes), Akbulut, von der Haar (29. Erk) - Geers

Tore
1:0 Geers (9.); 1:1, 1:2 Azattemür (18., 22.); 2:2 Busch (28.); 3:2 M. Holstein (37.); 3:3 Hussein (50.); 4:3 M. Holstein (71.); 5:3 Akbulut (90.+3)

Autor

Malte Baumann

569 Punkte

Beiträge dieser Person