Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Herber Rückschlag im Titelrennen

Im abwechslungsreichen Spitzenspiel unterlagen die Löwen dem Tabellenführer SC Türkgücü aufgrund fehlender Kaltschnäuzigkeit und Cleverness in den entscheidenden Momenten deutlich mit 1:4-Toren.

26.03.2014 12:56 Uhr | 1. Herren | 1196 x gelesen

Hellwach begannen die Männer von Trainer Al Anozie die Begegnung auf heimischem Untergrund. Bereits nach wenigen Augenblicken nahm Andreas Reinik einen mustergültigen Rechtien-Pass durch die Schnittstelle der Abwehr auf und stand plötzlich frei vor dem Gehäuse des Gastes, verfehlte das Ziel jedoch um gut einen Meter. In einer hektischen ersten Hälfte war die Heimmannschaft die bessere Mannschaft, belohnte sich für seine Leistung jedoch nicht. Gäste-Trainer Ricardo Manzei musste seine Hintermannschaft ein ums andere Mal wachrütteln und SC-Torhüter Torben Löck erwischte einen Glanztag. Einem Tor von Burhan Akbulut nach Pfostenschuss wurde aufgrund einer Abseitsstellung die Gültigkeit abgesprochen und auch ansonsten boten sich den Löwen gute Möglichkeiten, in Führung zu gehen. Das Tor machte stattdessen jedoch der Tabellenführer aus Osnabrück, als nach einem Eckball ein Abpraller aus dem Gewühl über die Linie gedrückt wurde.

Als der souveräne und gut leitende Unparteiische Benjamin Henke mit seinem Gespann den zweiten Spielabschnitt anpfiff, knüpften die Löwen zunächst nahtlos an ihre gute Leistung an und hatten in einer temporeichen Begegnung weiterhin leichte Feldvorteile. Dem emsigen und auffällig spielenden Felix Diekmann war es vorenthalten, mit Tempo in den Sechzehnmeterraum zu ziehen und durch ein klares Foulspiel einen Strafstoß rauszuholen, den Innenverteidiger Malte Baumann sicher verwandelte. Nun waren die Blau-Weißen verdientermaßen endgültig zurück im Spiel, doch zeigten in der Folge ein gewohntes Bild davon, was der jungen Elf zu einem ernsthaften Spitzenteam und Titelkandidaten fehlt. Anstatt nach dem Ausgleich das gute Spiel weiter fortzusetzen, vielleicht kurzzeitig das Tempo zu drosseln und weiterhin mit Konzentration, Ordnung und Disziplin den Gästen das Leben schwer zu machen, wollten die Gastgeber plötzlich zu viel, verwickelten sich in hektische Offensivläufe und gaben die kompakte Ausrichtung auf. Zwangsläufig eröffneten sich dem Auswärtsteam Räume in der Offensive. Torjäger Ali Göl stellte nur kurz nach dem Ausgleich nach einer Unachtsamkeit in der Hintermannschaft der Löwen den alten Vorsprung wieder her und traf zehn Minuten vor Ende der Begegnung nach Konter mit seiner zweiten Aktion eiskalt zu seinem zweiten Treffer. Zwischenzeitlich war es wiederum Türkgücü-Schlussmann Löck, der die jetzt weniger werdenden Chancen der Löwen zunichte machte. Tugay Can erhöhte in der Schlussphase, in der der SC nun mehr vom Spiel hatte, schließlich zum zu hoch ausgefallen 1:4-Endergebnis.

Glückwunsch an dieser Stelle an den Spitzenreiter, der einfach weniger entscheidende Fehler machte als die gastgebenden Löwen, einen bärenstarken Rückhalt im Tor hatte und die Fehler der Mannen um Kapitän Daniel Holstein gnadenlos bestrafte. Für die Löwen ist die Distanz zur Spitze durch diese Niederlage enorm angewachsen, zum Erreichen des Saisonzieles „Platz 1-6 und Heranführen der jungen Spieler“ läuft aber trotz des schwachen Auftaktes ins Jahr 2014 mit nur 2 von 9 möglichen Punkten weiterhin alles in richtigen Bahnen. Trotz einiger hektischer Momente, in denen die Emotionen teilweise unnötig aufkochten, konnten die Zuschauer eine ordentliche Begegnung beobachten, die nie langweilig wurde und viel zu bieten hatte. Schade jedoch, dass unsere Osnabrücker Gäste wohl nur sportlich gesehen die Liga anführen, denn für den Zustand, in dem die Merzener die Gästekabine nach deren Abreise vorfanden, fehlt absolut jegliches Verständnis.

Aufstellung:
Glins – Strunk, D. Holstein, M. Baumann, Keskin – Erk, Rechtien – Reinik, Akbulut (65. Busch), J. Baumann (56. Kaunas) – Diekmann (70. Bücker)

Tore:
0:1 To. Can (13.); 1:1 M. Baumann (53., FE); 1:2, 1:3 Göl (57., 78.); 1:4 Tu. Can (89.)

Autor

Malte Baumann

569 Punkte

Beiträge dieser Person