Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Die Vorbereitung: Ein Rückblick

05.03.2014 11:13 Uhr | 1. Herren | 3409 x gelesen

Die Bezirksligakicker des SV Blau Weiß Merzen nahmen am 04. Februar 2014 die Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte in der Bezirksliga Staffel V auf. Etwas mehr als neun Wochen Zeit hatten sie, ein wenig abzuschalten von der wöchentlichen Jagd nach Punkten. Bei dieser enorm langen Pause hatten die Spieler gleichzeitig die Möglichkeit, sich ausreichend auf die persönlichen und mannschaftlichen Ziele für das kommende Jahr einzustimmen.

Nicht mehr zum aktuellen Kader zählen die Singer-Brüder Arthur und Edgar (2. Herren), Denny Lidtke (beruflich), Dominik Berger (unbekannt), Sebastian Grünebaum (nach langer Verletzung) und Markus Geers (Probleme mit der Leiste). Außerdem musste die Truppe den schmerzvollen Abschied vom langjährigen Betreuer und „Mann für Alles“ Johann Lämmer hinnehmen, der sich neu orientieren wollte und dem an dieser Stelle nochmals ein großer Dank gilt.
Mit Stürmer Tobias Bücker (1. FCR Bramsche 09) und Tim Thölenjohann (Betreuer) mischten sich allerdings gleich zwei neue Gesichter unter die Jungs.

Insgesamt fünf Wochen arbeiteten die Schützlinge von Al Anozie auf den Saisonstart hin und zeigten vorbildlichen Einsatz in kräftezehrenden Einheiten, große Lernbereitschaft in taktischer Hinsicht und verloren dabei niemals den Spaß an der Sache. Hauptaugenmerk legte der Übungsleiter dabei auf taktische, technische und spielerische Elemente, um auf dem langen Weg zu der von ihm gewünschten Spielphilosophie gemeinsam weiter voranzugehen. Um die Grundausdauer für diese Aufgaben zu sichern, hatte er seine Elf schon drei Wochen vor Vorbereitungsstart in Laufgruppen arbeiten lassen.

Testspiele
BW Hollage – BW Merzen 6:0
RW Damme – BW Merzen 1:4 (Reinik 2, Strunk, Heeger)
FC Bissendorf – BW Merzen 2:2 (Akbulut, Kaunas)
TuS Neuenkirchen – BW Merzen 1:4 (Reinik, Akbulut, Rechtien, Eigentor)

Zusätzlich zu den Testspieleindrücken wurde die Vorbereitung mit einem gut organisierten Trainingslager in Bissendort abgerundet. Hier bewohnte die gesamte Mannschaft für ein Wochenende das Haus Ossenbrock und konnte auf dem Bissendorfer Kunstrasenplatz optimale Trainingsbedingungen genießen. Neben Fußball auf dem Platz, einer Krafteinheit im Osnabrücker Schinkelbad und intensiven Besprechungen kam auch das gewohnt lustige und freundschaftliche Miteinander nie zu kurz.

Für die Rückrunde scheinen alle Spieler bestens gerüstet und blieben außer den üblichen Blessuren von schweren Verletzungen verschont. Auch die beiden Torgaranten der letzten Jahre, Mathias Geers und Andreas Reinik, stiegen wieder voll ins Training ein. Leonard Dirkes, David Heeger, Malte Baumann und Tobias Bücker werden jedoch angeschlagen in den zweiten Saisonabschnitt starten, der mit einem Heimspiel gegen den TuS Borgloh am nächsten Sonntag beginnt und dem die gesamten Einheit erwartungsvoll, freudig und hoch motiviert entgegenblickt.

Autor

Malte Baumann

569 Punkte

Beiträge dieser Person