Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Heimspiel: SV Rasensport Osnabrück

Zum zweiten Heimspiel binnen sieben Tagen empfängt der Tabellenführer am kommenden Sonntag ab 14:00 Uhr den Tabellenvierzehnten.

15.11.2013 11:33 Uhr | 1. Herren | 2545 x gelesen

Nachdem unsere Mannschaft letzte Woche die Serie der Sportfreunde Schledehausen beenden konnte, wartet am Sonntag ein Gegner vom anderen Ende der Tabelle. Die Gäste aus Osnabrück bieten jedoch ebenso eine fußballerisch gut bestückte Truppe auf, die vom spielerischen Potential aktuell weit unter ihren Möglichkeiten spielt und fußballerisch mehr zu bieten hat, als der momentane Tabellenstand aussagt. Noch in einem weiteren Punkt haben der letzte und zukünftige Gegner Gemeinsamkeiten: Trainer Martin Möllenkamp stand vor seinem Engagement bei den Rasensportlern an der Linie der Sportfreunde. Trotz der Tatsache, dass sich unsere Gäste auf dem ersten Abstiegsplatz befinden, zeigen sowohl der dreifache Punktgewinn gegen Rieste als auch das Unentschieden gegen den SV Quitt Ankum, dass die Mannschaft um Kapitän Fabian Ulbricht absolut in der Lage ist, körperlich robusten Mannschaften aus dem Nordkreis Paroli zu bieten.

Im Sommer vor Saisonbeginn zählten Fußballexperten aus Stadt- und Landkreis Osnabrück die Truppe aus Nahne zum Verfolgerfeld und bescheinigten der Elf sogar Chancen als Geheimfavorit auf die Meisterschaft. Dank der guten Jugendarbeit und Platz 7 aus dem Vorjahr kam diese Einschätzung nicht von ungefähr. Doch insbesondere den Abgang von Stürmer Daniel Dreier, der im Vorjahr mit 19 Toren überzeugen konnte und nun ein Fußballstipendium in den USA wahrnimmt, konnte die junge Mannschaft bisher nicht auffangen. Die fehlende Konstanz ist ein Spiegelbild der bisherigen Saison, zeigt jedoch auch, dass die Rasensportler an einem guten Tag zu vielem in der Lage sind.

Aus dem Hinspiel nahmen die Löwen unter der erstmaligen Regie von Trainer Al Anozie am ersten Spieltag drei Punkte mit nach Merzen. Mit 2:0-Toren setzte sich die Elf dank Treffern von Jonas Baumann und Burhan Akbulut durch.

Kader
Tor: Jonas Witte

Abwehr: Sebastian Brennecke (Vikt. 08 GmHütte), Daniel Forsting, Kay Gravemann, Tim Haferkamp, Lars Luttmann, Jasper Nies (Vikt. 08 GmHütte, A-Jugend), Moritz Nies, Luca Pavicevic, Patrik Pieper, Marc Rossberg, Fabian Ulbricht

Mittelfeld: Kai Bellinghausen, Johannes Berken, Marius Fennel, Sermed Hasso (eigene A-Jugend), Julian Heidenreich, Damian Hülsmann, Patriz Lleshi, Javier Pozo-Belinchon, Christoph Schrebb, Lars Stablo, Aydin Uckac (eigene A-Jugend)

Angriff: Daniel Dreier, Christian Franke, Sekou Kone (Spvg. Haste), Oliver Schedel, Dennis Stoffels, Muhamed-Muftao Traore (eigene A-Jugend)

Trainerstab: Martin Möllenkamp (Trainer), Patrick Stumpe (Torwart-Trainer), Sascha Bauer (Betreuer), Thomas Boss (Betreuer), Timo Kemkes (Teammanager)

Bilanz nach 14 Spielen
3 Siege, 4 Unentschieden, 7 Niederlagen (13 Punkte)
Torverhältnis: 19:33 (-14)

Erfolgreichste Torschützen (Quelle: fupa.net)
Daniel Dreier 5
Christian Franke 2
Sekou Kone 2
Dennis Stoffels 2

Am Sonntag hat die gesamte Mannschaft das Ziel, mit einem weiteren Sieg die Serie von drei ungeschlagenen Spielen in Folge weiter auszubauen. Trotz vermutlich kaltem und nassen Wetter setzt die Truppe dabei auf die grandiose Unterstützung von Außen, durch die schon am vergangenen Wochenende in den Spielern noch weitere Prozente an Leidenschaft und Kampfgeist aktiviert worden sind. Neben den fußballerisch guten Ansätzen soll dieser Zuspruch erneut für drei Punkte sorgen.

Autor

Malte Baumann

569 Punkte

Beiträge dieser Person