Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Merzen IV siegt im Spitzenspiel gegen Voltlage III

Nur noch einen Punkt hinter der Spitze

12.11.2013 19:36 Uhr | 4. Herren | 1956 x gelesen

Mit einem 2:1 im Spitzenspiel gegen die SG Voltlage III sind die Löwen bis auf einen Punkt an die Spitze rangekommen. Der Sieg war glücklich aber nicht unverdient.
Merzen trat diesmal ohne Verstärkung der 3. Herren an, dafür meldete sich 6er Viktor Gessel nach wochenlangen Ausfall wieder fit und Neuzugang Stefan Beckstedt aus Bramsche gab sein Debut nach ebanfalls langer Verletzungspause.
In der 1. Halbzeit gab es noch ein vorsichtiges Abtasten der Mannschaften. Das Spiel fand eher im Mittelfeld statt. Torchancen waren Mangelware. Nach dem Wechsel mutierte das Spiel zum Krimi. Ernst Sauerwein ging energisch auf das Voltlager Gehäuse auf und passte den Ball kurz dem Tor zu Waldemar Gessel der den Ball in seiner typischen Art hineinstolperte. Aber Voltlager schlug zurück. Alex Hetke konnte in einer brenzligen Situation nur das Bein stehen lassen, und der Voltlager nahm das Geschenk an: Elfmeter. Florian Dreising verwandelte zum Ausgleich. Kurz danach die nächste Chance. Nach Ecke und Kopfball war Keeper Daniel Dirkes schon geschlagen, aber Waldemar Gessel stand goldrichtig und konnte den Ball noch rausköpfen. Beide Mannschaften kämpften mit offenen Messern. Voltlage war im Abschluss zu hektisch, Waldemar Gessel und Paul Klepov scheiterten am glänzend aufgelegten Voltlager Keeper Jona Overberg.
Showdown in der 82. Minute. Paul Klepov ging wie in einer ählichen Situation 5 Minuten zuvor von links auf das Voltlager Gehäuse zu, scheiterte am Keeper, auch den Abpraller konnte Ernie Sauerwein nicht unterbringen. Der Ball gelang abermals zu Paul Klepov, und dieser fiel nach Zweikampf zu Boden. Schiri Wilfried Leidinger (FC Talge) pfiff Elfmeter...nichtb gerade ein Paradedisziplin der Löwen in dieser Saison. Diesmal versuchte sich Paul Reinik. Paul schoss nach unten halbrechts, Overberg konnte nur abklatschen, den Nachschuss allerdings verwandelte Paul...2:1!
Die Sieg wurden unter Kampf und Krämpfen in den letzten Minuten unter Dach und Fach gebracht. In Nachhinein zwar ein glücklicher Sieg, aber auch der verdiente Lohn. Bei der Niederlage gegen Talge hatte dieses gefehlt. Am Sonntag trifft man zum Auftakt der Rückrunde auf die SG Grafeld/Ohrtermersch bevor zum nächsten Showdown gegen den Tabellenzweiten FC Talge II kommt, mit dem man noch ein gewaltiges Hühnchen zu rupfen hat.

D.Dirkes - W.Gessel, M.Dirkes, Reinik, Sternagel - V.Gessel, Klepov, E. Gessel, Eberhard, - Beckmann, Sauerwein
Bank oder eingewechselt: Beckstedt, Hetke, W.Friesen, D.Friesen, J.-Chr. Dieckhoff