Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Löwen am Samstag in Bohmte

Ab 17:30 Uhr tritt die erste Herren unmittelbar nach Abpfiff der Bundesliga beim momentanen Team der Stunde an.

31.10.2013 11:41 Uhr | 1. Herren | 1380 x gelesen

Eine schwierige Auswärtsfahrt erwartet die Blau-Weißen am späten Samstagnachmittag, wenn die Truppe beim TV 01 Bohmte gastiert. An der Ovelgönne im Osten des Landkreises Osnabrück trifft der aktuelle Tabellensechste auf den Tabellendritten aus Merzen.

Die gastgebende Mannschaft um Kapitän Daniel Meier zu Farwig kann zum aktuellen Zeitpunkt einen beeindruckenden Lauf aufweisen. Die Mannschaft musste in den letzten 9 Spielen nur eine Niederlage hinnehmen und konnte zuletzt in den beiden Aufeinandertreffen gegen den TuS Bersenbrück und den SC Türkgücü satte vier Punkte einfahren. Außer an den ersten vier Spieltagen verlor die Elf von Trainer Rainer Mannel nur beim SC Rieste am Ende des Monats September. Die Bohmter Mannschaft um die beiden Top-Torschützen Rene Frese und Philipp Maßmann zeichnet sich durch einen starken Zusammenhalt aus und belegte zum Ende der letzten Spielzeit mit Tabellenplatz 13 den ersten Nichtabstiegsplatz.

Auf die Anozie-Elf wartet also eine spannende und interessante, mit Sicherheit schwierige, Auswärtsaufgabe. Nach den verlorenen zwei Punkten aus dem letzten Heimspiel ist die Mannschaft gewillt, gerade in so einer Begegnung eine starke und konzentrierte Leistung abzurufen, um einen Dreier mit nach Merzen zu nehmen. Dafür möchte die Elf alles in die Waagschale legen, fußballerisch überzeugen und hofft dabei auf zahlreiche Mitreisende, die die junge Mannschaft bei ihrem Vorhaben positiv unterstützen. Immerhin winkt dem Blau-Weiß durch einen Sieg die vorübergehende Tabellenführung.

Rückblick VfR Voxtrup Quelle: Bramscher Nachrichten

Eine Nachlässigkeit in der zehnten Minute hat die Merzener „Löwen“ im Spiel gegen engagierte Voxtruper wohl den Sprung auf Tabellenplatz zwei gekostet.

Denn das 0:1 konnte die Mannschaft von Trainer Al Anozie durch ein Strafstoßtor von Malte Baumann nur noch ausgleichen. Zu mehr reichte es trotz intensiver Bemühung 75 Minuten lang nicht. „Uns fehlt zurzeit die Konstanz“, ärgerte sich Merzens Trainer, dass es trotz einer kollektiven Steigerung gegenüber der Derbyniederlage in Ankum wieder nicht gelungen ist, ein frühes Gegentor zu vermeiden. Besonders ärgerte Anozie die „Einlage“ eines Stürmers, der den ausrutschenden Voxtruper Torwart umkurvt, unkonzentriert den Ball vermeintlich ins leere Tor schiebt und schon jubelnd abdreht, als der Ball aber statt über die Linie an den Pfosten rollt.

Autor

Malte Baumann

569 Punkte

Beiträge dieser Person