Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Wer behält im Derby kühlen Kopf?

Im Quitt-Stadion erwartet Ankum den Vize aus Merzen

19.10.2013 13:49 Uhr | 1. Herren | 1057 x gelesen

Lange ist es her, dass vor einem der Altkreis-Klassiker die Voraussetzungen so unterschiedlich waren: Denn wenn am Samstag die Merzener „Löwen“ als Tabellenzweiter ins Quitt-Stadion einlaufen, wartet da eine Ankumer Mannschaft (12.), die nach dem Neuanfang unter Trainer Dirk Siemund zwar erkennbar Fortschritte macht, aber noch nicht zu alter Leistungsstärke zurückgefunden hat.

Neben der Tagesform dürfte ausschlaggebend sein, wer in diesem prestigeträchtigen Duell mit traditionell aufgeheizter Atmosphäre kühlen Kopf behält und sich nicht aus dem Konzept bringen lässt. Beide Trainer setzen auf eine geschlossene Mannschaftsleitung, in der die Aufgaben nur insofern klar verteilt sind, als sich kein Spieler davonstehlen kann, sondern lauf- und spielfreudig gegen den Ball arbeitet und ebenso geordnet eigene Angriffe vorbereitet. In diesem Punkte ähneln sich die Gegner, sodass über den Spielausgang mit entscheidet, wer den längeren Atem hat, die meisten Zweikämpfe gewinnt und in Torraumnähe entschlossen und kaltschnäuzig zupackt. „Anders als Dodesheide verteilen wir keine Geschenke“, kündigt Siemund an, Ankum wolle an die gute kämpferische Leistung gegen Bersenbrück anknüpfen, die Räume zustellen und die Kreise der flinken Gäste entschlossen stören. Sein Gegenüber Al Anozie sieht seine „Löwen“ auf gutem Weg zu alter Stärke und ist trotz verletzungsbedingter Umstellung sicher, auch in einem emotionsgeladenen Derby zu bestehen. „Auch jeder neue Spieler weiß, was ich von ihm erwarte“, sagt Merzens Trainer und spricht von einem Spiel auf Augenhöhe mit gleichen Siegchancen. Respekt hat der 46-Jährige vor der Ankumer Offensive, vertraut aber selbstbewusst seiner Abwehr, Dennis Hesse & Co. schon bei der Ballannahme zu stören und vom Sechzehner fernhalten.

Quelle:Bramscher Nachrichten


Die Merzener Truppe hofft das viele Löwenanhänger die kurze Reise ins Quitt-Stadion auf sich nehmen werden, um die Manschaft im Derby zu unterstützen.

Anstoss:17.30Uhr

Autor

Markus Geers

345 Punkte

Beiträge dieser Person