Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Heimspiel: BSV Holzhausen

26.09.2013 21:49 Uhr | 1. Herren | 1789 x gelesen

Die Merzener „Löwen“ haben momentan die meisten Probleme mit sich selbst. „Wir brauchen unbedingt ein Erfolgserlebnis gegen die Verunsicherung“, sagt Trainer Al Anozie, der in der Woche vor allem als Psychologe gefragt war. Statt fest eingeplanter sechs Punkte hat Merzen nur ein winziges Pünktchen gegen vermeintliche Underdogs geholt. Nun kommt am Sonntag mit dem BSV Holzhausen ein Gegner, der mit seiner Spielweise Borgloh oder Hollage II ähnelt; deshalb steht den Blau-Weißen das nächste Geduldsspiel ins Haus. „Wir dürfen nicht wieder einem Rückstand hinterherlaufen“, fordert Anozie, sofort hellwach und konzentriert zu sein und möglichst schnell ein Tor vorzulegen. Zur Erinnerung: Die beiden Hollager Gegentore fielen 43 beziehungsweise 20 Sekunden nach dem Anpfiff und nach Stockfehlern in der Merzener Abwehr, während im Gegenzug die „Löwen“ kein Mittel gegen die kompakte Defensive fanden und vergeblich ihr Heil in langen, planlos geschlagenen Bällen suchten. Merzens Trainer sieht aber keinen Grund, seine Taktik zu ändern, um als spiel- und lauffreudiges Kollektiv aus der kleinen Krise herauszukommen.

Die bisherigen Partien:
SF Schledehausen - BSV Holzhausen 5:2
BSV Holzhausen - SV Rasensport 1:1
FC SW Kalkriese - BSV Holzhausen 0:0
BSV Holzhausen - SC Rieste 0:2
VFL Kloster Oesede - BSV Holzhausen 4:1
BSV Holzhausen - TuS Borgloh 3:4
TuS Bersenbrück - BSV Holzhausen 5:1
BSV Holzhausen - SC Türkgücü 0:3

Die bisherigen Torschützen:
Daniel Bergmann 2
Michael Buhtz 2
Christian Kleinheider 2
Andreas Backes
Lennard Vogt

Gegen den aktuellen Tabellenletzten, der bisher lediglich zwei Punkte einfahren konnte, sind die Löwen vom Papier her eindeutig der Favorit, doch gerade das letzte Heimspiel gegen Hollage hat gezeigt, dass in dieser ausgeglichenen Liga hundertprozentiger Einsatz und Wille unabdingbar sind. Um den Negativtrend gegen die Gellrich-Elf beenden zu können und endlich wieder drei Punkte daheim zu behalten, wünscht sich die Truppe gegen den Vorjahresachten die erneut großartige Unterstützung der Merzener Anhänger. Beflügelt und gestärkt durch diesen Zuspruch möchte die junge Mannschaft beweisen, dass die guten Leistungen zu Saisonbeginn keinen Seltenheitswert hatten.


Mehr Informationen: Für die Merzener Fußballanhänger steht am Sonntag direkt das nächste Spiel vor der Tür. Ab 15:00 Uhr gastiert der BSV Holzhausen zum zweiten Heimspiel innerhalb von sieben Tagen an der Löwenkampfbahn.

Autor

Malte Baumann

569 Punkte

Beiträge dieser Person