Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Sieg über den VfL Kloster Oesede

Durch einen 4:2-Erfolg gegen einen starken Aufsteiger bleibt die Bilanz der Löwen weiterhin makellos.

29.08.2013 11:53 Uhr | 1. Herren | 1125 x gelesen

"Die Konkurrenz nimmt uns ernst“, sagte Merzens Trainer Al Anozie nach dem lange umkämpften vierten Sieg in Folge. Kloster Oesede hatte mit aggressiver Defensive versucht. Merzen den Schneid abzukaufen. Zuvor hatten die „Löwen“ einen 1:2-Rückstand zur Pause in den letzten 20 Minuten in ein 4:2 gedreht, Erstes „Opfer“ war Merzens Spielmacher und Vollstrecker Burhan Akbulut, der sich enger Manndeckung durch eine taktische Umstellung entzog und flexibel in der Offensive mit Raphael Kaunas und Andreas Reinik wirbelte, als Kloster Oesede nach zwei Platzverweisen die Kräfte verließen. „Ich bin froh, dass dieses lehrreiche Spiel jetzt gekommen ist“, war Anozie erleichtert und überrascht, wie die Spieler mit der rauen Gangart klarkamen und sich aus der „Presse“ lösten. Merzen habe mit Fitness, Teamgeist und Ordnung die knifflige Situation gemeistert.

Quelle: Bramscher Nachrichten

Aufstellung:
Grote - Strunk, D. Holstein, M. Baumann, Keskin - Erk, Rechtien - Reinik, Akbulut (82. E. Singer), Busch (46. Kaunas) - J. Baumann (60. M. Holstein)

Tore:
0:1 Brinkmeyer (19.), 1:1 J. Baumann (20.), 1:2 Niermann (25., HE), 2:2 Akbulut (68.), 3:2 Reinik (70.), 4:2 Kaunas (82.)

Autor

Malte Baumann

569 Punkte

Beiträge dieser Person