Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Sonntag, 14:00 Uhr: Derby an der Löwenkampfbahn

Zum letzten Spiel in diesem Jahr begrüßt die Merzener erste Herren am kommenden Wochenende den TuS Bersenbrück und schließt damit mit reichlich Brisanz das Jahr 2012 ab.

01.12.2012 07:44 Uhr | 1. Herren | 1312 x gelesen

Mit der von Frank Baier trainierten Mannschaft erwarten die Löwen den aktuellen Tabellensechsten und Vorjahresdritten und damit eine äußerst ambitionierte Mannschaft, die vor der Saison in einigen Kreisen als Geheimfavorit gehandelt wurde. Mit einem Torverhältnis von 34:34 und in der Summe mit nur einer Niederlage weniger als erzielten Siegen blieben die Bersenbrücker damit doch ein klein wenig hinter den hoch gesteckten Erwartungen zurück und können momentan nicht an die Leistungen aus dem Vorjahr anknüpfen. Mit der Rückkehr von Gugo Tamojan - Torschützenkönig des Vorjahres -, der nach einem kurzen Intermezzo beim Landesligisten RW Damme in der Winterpause zurückkehrt, werden die Bersenbrück wohl versuchen, möglichst schnell Anschluss an die Tabellenspitze zu finden. Die Löwen sind durchaus gewarnt, da ein Derby schließlich immer von einem besonderen Charakter geprägt ist, der Gast den aktuell Zweitplatzierten der Torjägerliste in ihren mit fußballerisch guten Spielern bestückten Reihen hat und der TuS in der bisherigen Spielzeit in der Fremde mehr Punkte sammelte als im heimischen Hasestadion.

Die Partien:
SC Lüstringen – TuS Bersenbrück 3:3
TuS Bersenbrück – SC Quakenbrück 2:0
BSV Holzhausen - TuS Bersenbrück 1:2
TuS Bersenbrück – BW Merzen 0:2
TuS Bersenbrück – SW Kalkriese 0:1
SV Rasensport - TuS Bersenbrück 3:2
TuS Bersenbrück – SV Bad Laer 4:2
SC Rieste - TuS Bersenbrück 1:3
TuS Bersenbrück – SC Türkgücü 1:2
TuS Haste - TuS Bersenbrück 0:3
TV 01 Bohmte - TuS Bersenbrück 0:1
TuS Bersenbrück – TuS Borgloh 4:1
Viktoria 08 GmHütte - TuS Bersenbrück 1:1
TuS Bersenbrück – Quitt Ankum 5:3
SF Schledehausen - TuS Bersenbrück 6:1
SC Quakenbrpck - TuS Bersenbrück 3:0
TuS Bersenbrück – SC Lüstringen 2:5

Die Torschützen:
Philipp Seggelmann 12
Andrej Homer 4
Waldemar Lell 3
Daniel Wiesner 3
Aldin Hadzic 3
Marc Filip 2
Mark Flottemesch 2
Marvin Klein 2
Jan-Malte Hartwig
Chris Muscharski
Christopher Banko

Die gesamte Mannschaft erhofft sich zum Abschluss des Kalenderjahres eine ähnlich tolle und tatkräftige Unterstützung der treuen Löwen-Anhänger, wie es sie schon beim 2:0-Hinspielerfolg zu bewundern gab und die sich bisher durch jedes einzelne Heimspiel der Hinrunde hindurch gezogen hat. So könnte die Truppe gemeinsam mit den Zuschauern an der Tabellenspitze überwintern und als Spitzenreiter in die Vorbereitung auf die Rückrunde geben. Dafür warten auf die Mannen von Nico Fehlhauer ein letztes Mal in diesem Jahr neunzig harte Spielminuten, in denen sie mit viel Kampf, Leidenschaft und fußballerischer Klasse alles dafür tun werden, dass dieses Vorhaben gelingt.


Bericht: Malte Baumann

Autor

Markus Geers

345 Punkte

Beiträge dieser Person