Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Nächster Gegner: FC SW Kalkriese

Schon bereits am Samstag rollt für die Löwen wieder der Ball. Ab 15 Uhr gastiert die Elf beim FC SW Kalkriese.

18.10.2012 17:42 Uhr | 1. Herren | 1286 x gelesen


Der aktuelle Tabellenachte empfängt den Tabellenführer aus Merzen mit Sicherheit hochmotiviert, denn gilt es für die von Christian Heyer trainierte Mannschaft doch Wiedergutmachung zu betreiben, für die hohe 0:5-Schlappe am vergangenen Wochenende beim ambitionierten SC Lüstringen.
Die Mannschaft aus dem wohl bekanntesten Ortsteil Bramsches spielt bisher eine ausgewogene Saison. 5 Siegen, von denen drei auf dem heimischen Platz gelingen konnten, stehen genauso viele Niederlagen gegenüber. Ein Unentschieden sprang beim Kalkrieser Auftritt in Schledehausen heraus. Mit erst 16 erzielten Treffern liegt der nächste Gegner trotz der Rückkehr von Ziyavene Malungu in der Offensive im unteren Tabellendrittel, wohingegen die Abwehr den bisherigen Gegentoren nach im Mittelfeld angesiedelt ist. Wie aus mehreren Quellen zu hören, plagen sich die Gastgeber schon seit Wochen mit Verletzungspech und sonstigen Ausfällen herum, also dürfen die Blau-Weißen gespannt sein, auf welche Mannschaft sie genau treffen werden.

Die bisherigen Partien:
SV Bad Laer – FC SW Kalkriese 1:4
FC SW Kalkriese – SC Rieste 0:5
SC Türkgücü - FC SW Kalkriese 3:0
FC SW Kalkriese – TuS Haste 4:1
TuS Bersenbrück - FC SW Kalkriese 0:1
FC SW Kalkriese – TuS Borgloh 3:0
Viktoria 08 GmHütte - FC SW Kalkriese 2:0
FC SW Kalkriese – SV Quitt Ankum 0:2
SF Schledehausen - FC SW Kalkriese 2:2
FC SW Kalkriese – SC Quakenbrück 2:1
SC Lüstringen - FC SW Kalkriese 5:0


Die bisherigen Torschützen:
Ziyavene Malungu 6
Florian Maraun 3
Patrick Schwarz 2
Julian Allendorf
Mario Brockmeyer
Alexander Sahm
Daniel Weiland

Im letzten Jahr boten die Merzener in Kalkriese ein Offensivfeuerwerk und gewannen nach Toren durch Florian Kaboth und Andreas Reinik je zweifach sowie Mathias Geers und Dominik von den Benken einfach mit 2:6-Toren. Dabei machten es die Löwen nach beruhigender 3:0-Halbzeitführung durch zwei schnelle Gegentore nach dem Seitenwechsel kurzzeitig noch einmal spannend. Der Vorjahresneunte aus Kalkriese bewies sich im Rückspiel als sehr schwer zu knacken. Auf die zweimalige Führung durch Mathias Geers und Michael Rechtien hatten die Kalkrieser in Person von Daniel Lüdeke die passende Antwort parat, ehe Malte Baumann der Siegtreffer zum 3:2 gelang.

Die Mannen von Nico Fehlhauer werden am Samstag mit dem Verlangen nach drei Punkten in den Bramscher Ortsteil reisen. Nach einer intensiven Trainingswoche scheinen die Löwen gut gerüstet und hochkonzentriert, um mit der fabelhaften Unterstützung der Anhänger den neunten Saisonsieg zu realisieren und weiter die Tabelle anzuführen.
Auf geht’s nach Kalkriese!


Bericht:Malte Baumann

Autor

Markus Geers

345 Punkte

Beiträge dieser Person