Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Merzen III verliert trotz deutlicher Überlegenheit

17.09.2012 16:21 Uhr | 3. Herren | 1218 x gelesen

Am 7. Spieltag der 1. Kreisklasse Nord A reiste der Tabellensechste aus Grafeld nach Merzen. Nach starker Partie gegen Schlichthorst(Endstand 1:1) und unglücklicher Niederlage gegen Bippen(Endstand 2:1) hoffte man am vergangenem Sonntag auf etwas Zählbares.

Das Team nahm sich vor, von Anfang an hellwach zu sein und aggressiv in die Zweikämpfe zu gehen. Ersteres gelang jedoch nur 3. Minuten lang. Nach langem Ball eines Grafelders in die Spitze herrschte zwischen Merzener Verteidigung und Torwart Uneinigkeit und der Grafender Stürmer konnte unbehelligt zum 0:1 einköpfen. So musste die III wieder einmal einem frühem Rückstand hinterherlaufen. Doch beeindruckt war die Mannschaft keineswegs. Viele Chancen, darunter einige 100%-ige, konnten nicht genutzt werden. Ob durch schöne Einzelleistungen oder tolle Kombinationen, der Ball mochte einfach nicht ins Tor. Ob durch präzise Anspiele von D. Kowalski oder lange Bälle durch M. Plog, der Offensive um hauptsächlich M. Vorwerk versagten immer wieder die Nerven vor dem Tor. So lag es wieder einmal am Gegner, dass 0:2 zu machen, womit es ebenfalls in die Pause ging. Nach der Pause trat die Mannschaft genauso auf wie zur 1. Halbzeit. Viele gute Chancen wurden erarbeitet, doch weiterhin konnte keine davon genutzt werden. Erst in der 77.min lag es an D. Kowalski nach schöner Vorarbeit von A. Maunert, den Anschlusstreffer zu machen. Das Team tauchte danach noch einige Male gefährlich vor des Gegners Tor auf, doch sollte es an diesem Tag einfach nicht sein. Endstand 1:2

Die Mannschaft wird sich im Laufe der Saison noch gute Duelle gegen den Abstieg liefern. Auch am 7. Spieltag hätte die Merzener Mannschaft nicht als Verlierer vom Platz gehen müssen. Spielerisch klar überlegen, scheiterte es ausschließlich an einer miserablen Torausbeute. Doch auch diesen Spiel zeigte, das in der Liga Mannschaften sind, die durchaus im Rückspiel zu schlagen sind. Das nächste Spiel muss von Anfang an hellwach und konzentriert bestritten werden, wenn am kommenden Sonntag gegen den TUS aus Badbergen Punkte entführt werden wollen.


Aufstellung: J.Dieckhoff, G. Hallermann, P. Küthe, M. Hemann, J. Kemme, R. Hallermann(70.min M. Plog), P. Kohne, D. Kowalski, M. Plog(46.min A. Maunert), M. Vorwerk, N. Feldmann

Autor

Maik Vorwerk

50 Punkte

Beiträge dieser Person