Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Zwei Niederlagen für Merzen II

Heimniederlage gegen Berge - Pokalaus in Alfhausen

23.08.2012 21:21 Uhr | 2. Herren | 1373 x gelesen

Die zweite Herren des Blau-Weiß muss auf eine erfolglose Woche zurückblicken.

Zunächst stand am letzten Freitag das Heimspiel gegen Berge an. Merzen gelang es, gegen die offensivstarken Berger in der ersten Hälfte sehr gut zu stehen und ließ nur eine größere Tormöglichkeit für die Gäste zu.
In der zweiten Halbzeit fiel dann nach knapp 60 Minuten die Führung für die Gäste durch einen abgefälschten Schuss aus 10 Metern. Merzen wurde daraufhin offensiv aktiver, verpasste aber die Angriffe konsequent zu Ende zu spielen. Das 2:0 für die Gäste nach 75 Minuten durch einen Sonntagsschuss war die Vorentscheidung.
Merzen hatte daraufhin noch eine gute Möglichkeit, zu verkürzen und so vielleicht noch einmal ins Spiel zu kommen, ließ diese Gelegenheit aber aus. Das 3:0 für Berge in der 85. Minute besiegelte die Niederlage für die Löwen dann endgültig, das vierte Gegentor zum 4:0 Endstand fiel in der Nachspielzeit.

Fazit: Verdiente Niederlage für die Löwen, die in der zweiten Halbzeit zu viel zuließen und an die Kompaktheit der ersten Hälfte nicht anknüpfen konnten. In der Höhe war die Niederlage aber sicherlich mindestens ein Tor zu hoch.


Am gestrigen Mittwoch folgte dann die zweite Runde im Kreispokal. Merzen II trat auswärts beim SV Alfhausen an.
Die Partie war zunächst relativ ausgeglichen. Nach gut 25 Minuten bekamen die Gastgeber dann ein wenig Übergewicht und wurden vor dem Löwentor gefährlicher. Die erste Großchance vergaben die Alfhauser noch freistehend vor dem Merzener Schlussmann, wenige Minuten später aber gelang ihnen dann das zu dem Zeitpunkt durchaus verdiente 1:0. Danach verflachte das Spiel wieder zusehends bis zum Seitenwechsel.
Auch in der zweiten Hälfte veränderte sich das Spiel zunächst nicht. Nach gut 60 Minuten gelang es den Löwen dann nicht, eine Ecke sauber zu klären, sodass die Gastgeber per platziertem 16-Meter-Schuss das 2:0 markieren konnten. Merzen hatte im Folgenden durch Christian Wichmann noch eine gute Möglichkeit, konnte aber nicht verkürzen und musste sich so schlussendlich mit 2:0 geschlagen geben.

Fazit: Auch diese Niederlage war verdient, da die Gastgeber sich in den entscheidenden Aktionen durchsetzen konnten und für ihre höhere Torgefährlichkeit belohnt wurden.

Nach diesen zwei Niederlagen heißt es nun für die Jungs von Trainer Peter Deters, weiter nach vorne zu blicken und im Training intensiv auf das nächste Spiel hinzuarbeiten.

Autor

Florian Rechtien

1045 Punkte

Beiträge dieser Person