Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Derby in Bersenbrück am Sonntag

Dieses Wochenende steigt bereits das erste Derby. Die Löwen gastieren um 15 Uhr beim TuS Bersenbrück.

16.08.2012 12:53 Uhr | 1. Herren | 1839 x gelesen


Schon eine Woche nach dem erfolgreichen Heimspielauftakt gegen den TuS Haste geht es für die Blau-Weißen reizvoll weiter. Die Reise geht im dritten Spiel der Saison zum TuS Bersenbrück, der von Frank Baier trainiert wird.

Auf die Fehlhauer-Truppe wartet also im Auswärtsspiel ein Aufeinandertreffen mit dem Drittplatzierten der Vorsaison. Im vergangenen Jahr musste sich die Löwen in beiden Begegnungen jeweils mit 1:3-Toren geschlagen geben und blieben punktlos gegen den anstehenden Gegner. Hierbei stellte die Elf im Hinspiel in Bersenbrück klar die bessere Mannschaft auf dem Platz, münzte diese Überlegenheit jedoch nicht in Zählbares um. Das Rückspiel auf der Löwenkampfbahn gewann der Gast unter dem Strich jedoch völlig verdient.

Die Bersenbrücker starteten in die laufende Runde mit vier Punkten aus zwei Spielen. Beim Titelaspiraten aus Lüstringen reichte es trotz 3:0-Führung am Ende nur zu einem 3:3-Unentschieden. Das zweite Spiel bestritten die Mannen um Kapitän Philipp Seggelmann im Laufe der Woche. So besorgte ein 2:0-Heimsieg über den Quakenbrücker SC den ersten Dreier.

Kader des Gegners:

Trainer: Frank Baier

Tor:
Christoph Bollmann, Thorsten Meyer zu Holle

Abwehr:
Christopher Banko, Manuel Brauer, Mark Flottemesch, Daniel Heimann, Bastian Kiese, Chris Muscharski, Julian Schimpf

Mittelfeld:
Patric Buddemeyer, Jan-Malte Hartwig, Michael Meyer zu Holle, Dato Romanovi, Daniel Wiesner

Sturm:
Marc Filip, Aldin Hadzic, Marvin Klein, Waldemar Lell, Philipp Seggelmann

Zugänge:
Manuel Brauer(24, Fortuna Eggermühlen), Aldin Hadzic (19, eigene A-Jugend), Daniel Wiesner (27, TuS Haste)

Abgänge:
Gugo Tamojan (RW Damme), Otto Fehl (SV Quitt Ankum)

Für die Löwen ergibt sich also eine sehr interessante Aufgabe, die mit Sicherheit einige Zuschauer an den Hastruper Weg ziehen wird. Schlussmann Georg Glins und seine Vorderleute werden kochzentriert und bis in die Haarspitzen motiviert in Bersenbrück auftreten wollen, um anders als im Vorjahr mit Punkten im Gepäck wieder heim zu fahren. Dabei erhofft sich die junge Truppe die Unterstützung und den Zuspruch der treuen Anhänger, damit dieses Vorhaben wie bereits in der Vorwoche gegen den TuS Haste gelingt.

Autor

Markus Geers

345 Punkte

Beiträge dieser Person