Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Merzen II holt Sieg in Wallenhorst!

Disziplinierte Abwehrleistung - Tolles Siegtor von Christoph Geers

06.05.2012 23:16 Uhr | 2. Herren | 1347 x gelesen

Die Zweite des Blau-Weiß konnte am heutigen Sonntag ihre Negativserie der letzten Wochen endlich beenden und gewann nach einer disziplinierten Leistung in Wallenhorst mit 1:0.

Nachdem es in den vergangenen Wochen eher nicht so gut lief für die Löwen, war bereits in der letzten Woche beim 1:1 gegen Schwagstorf/Ostercappeln (Torschütze war Marcel Holstein per 20-Meter-Schuss) ein Aufwärtstrend erkennbar. Dieser Trend setzte sich am heutigen Sonntag in Wallenhorst fort.

Dabei nahmen die Gastgeber von Beginn des Spieles an das Heft in die Hand und sollten über den gesamten Spielverlauf mehr Ballbesitz und mehr Spielanteile haben. Doch die Elf von Peter Deters stand in der Defensive sehr konzentriert und eng an den Leuten, sodass sich die Gastgeber, abgesehen von einer kleinen Chance nach etwa 5 Minuten, zunächst sehr schwer taten, Torchancen herauszuspielen. Der erste große Aufreger dann nach gut 20 Minuten: Ein Wallenhorster konnte frei auf den herauseilenden Merzener Torwart zugehen, doch traf er beim Schussversuch nur den Außenpfosten.
Die Löwen standen danach weiter sicher, die Gastgeber versuchten vor allem durch Flanken in den Löwenstrafraum zum Erfolg zu kommen, kamen dabei aber so gut wie nie gefährlich zum Anschluss. Merzen hingegen blieb durch einzelne Konter gefährlich, bei der zunächst besten Möglichkeit rutschte der Merzener Angreifer leider aus.
Nach gut 30 Minuten ergab sich dann eine Freistoßsituation aus gut 20 Metern Tordistanz. Chrsitoph Geers nahm nun präzise Maß und schlenzte den Ball über die Mauer genau in den Torwinkel - ein sehenswertes Tor!! So stand es 1:0 für die Löwen, damit ging es auch in die Halbzeitpause.

Wallenhorst kam dann mit viel Engagement aus der Kabine, aber die Löwen standen zunächst wieder gut hinten, sodass die Gastgeber oft mit langen Bällen und Flanken agieren mussten. Der erste große Aufreger der zweiten Hälfte war ein Freistoß der Gastgeber, bei dem sie aber am Außenpfosten scheiterten.
Merzen blieb durch Konter gefährlich, verpasste aber, durch die sich ergebenden Möglichkeiten die Vorentscheidung zu erzielen. So wurde es zum Ende noch einmal richtig eng. Die Gastgeber warfen nun noch einmal alles nach vorne und kamen gefährlich vor das Merzener Gehäuse, doch oft hinderte ein Löwe die Gastgeber noch rechtzeitig am Abschluss. Kurz vor Schluss hatten die Löwen dann noch einmal großes Glück, als die Gastgeber erneut nur den Pfosten treffen konnten.

Fazit: Ein hart umkämpfter und durch eine sehr disziplinierte Mannschaftsleistung errungener Sieg für die Löwen, die aber am heutigen Tag auch das Glück des Tüchtigen auf ihrer Seite hatten.

Autor

Florian Rechtien

1045 Punkte

Beiträge dieser Person