Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

"Spielgemeinschaft 4./Alte Herren" gewinnen gegen Ohrtermersch

4:1 Sieg bei 12 Ausfällen

12.04.2012 17:32 Uhr | 4. Herren | 1917 x gelesen


Die 4. Herren feierten am Karsamstag einen 4:1 Sieg. Bedanken kann man sich bei den "Alten Herren" für die zahlreiche Unterstützung.
12 Spieler mussten im Gegensatz zur Vorwoche wegen Verletzung, Arbeit und Mallorca-Urlaub ersetzt werden. Ersatztrainer Frohne(37) besorgte mit Rainer Kornhage(38), Walter "Hotte" Gülker(44), Valli Asneimer(33), Ecki Struckmann(40) und Markus Hemann(31) hochwertigen Ersatz. Nachdem die Eckdaten geklärt wurden (70 statt 90 Minuten, sowie 9 gegen 9) begann das Spiel mit leichten Vorteilen der Löwen. Leider scheiterten Korni und Hotte. Ohrtermersch wurde stärker und Frohne stellte die Mannschaft um. Die Maßnahme den schnellen Valli Asneimer von der Verteidigung in den Sturm zu setzen erwies sich als goldrichtig. Nachdem er in 35. Minute nur mit einer Notbremse leider ohne rote Karte gehalten werden konnte, erzielte er kurz vor der Halbzeit das 1:0.
Kurz nach der Halbzeit krönte der agile "Ecki" Struckmann mit dem 2:0 seine kämpferische Leistung und durfte zur Belohnung zum Osterfeuer nach "Poggen" Hoberg entlassen werden. Merzen kontrollierte zwar das Spiel, aber ein unnötiger Ballverlust inkl erfolgreichen Konter brachte Ohrtermersch wieder ran. Aber postwendend die erneute 2-Tore Führung: Markus Hemann spielte auf Korni und lief durch den Abwehrriegel, Korni spielte den Ball exakt im richtigen Moment weiter und Markus lief alleine auf den Torwart zu. Ein Sahnetor! Das 4:1 erzielte Korni selbst mit einen trockenen Schuss aus 18 Metern. Korni und Gessel hätten noch weitere Tore erzielen können. Die vom Karfreitag gezeichneten Ohrtermerscher handelten sich noch eine gelb-rote Karte ein.
Alles in allem ein Spiel gegen eine wesentliche jüngere Mannschaft das allen Spass gemacht. Angefangen von Debütant in der 4. Herren Walter Gülker bis zum Youngster Keeper Michi Brüwer(20)- O-Ton Walter:"Du könntest mein Sohn sein!" Respekt an Markus Hemann, dem man 1 Pause auf dem Feld nicht anmerkte, mit einem Tor und der Manndeckung des besten Spielers des Gegners.

Brüwer(20 Jahre) - Kormann (38) - Hemann(31), Asneimer(33) - Frohne(37), Gülker(44), Kornhage(38), Weiss(24) -Struckmann(40)
Schnitt:33,5 Jahre
Bank:Frentzel(25), Gessel(22), Singer(25), Friesen(25)

1:0 Asneimer
2:0 Struckmann
3:1 Hemann
4:1 Kornhage