Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Merzen II mit 5:2 Auswärtssieg in Ostercappeln

Vergangenen Mittwoch knappes Pokalaus im Elfmeterschießen

17.10.2011 22:02 Uhr | 2. Herren | 1428 x gelesen

Ein Auswärtssieg und eine unglückliche Pokalniederlage im Elfmeterschießen, das ist die Bilanz der letzten Woche für die Zweite des Blau-Weiß.

Am vergangenen Mittwoch kam es auf der Löwenkampfbahn zum Pokalderby gegen den Samtgemeindenachbarn aus Neuenkirchen. Das Spiel sollte halten, was es versprochen hatte: Die Zuschauer sahen ein abwechslungsreiches uns bis zum Ende hochspannendes Spiel, indem die Gäste aus Neuenkirchen das Quentchen Glück hatten, das den Löwen verwehrt blieb.

Neuenkirchen erwischte einen Start nach Maß und ging quasi mit der ersten Offensivaktion mit 1:0 in Front. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte blieben die Gäste auch die etwas bessere Mannschaft, wobei die Mannen von Trainer Deters mit der Dauer des Spiels immer besser in Tritt kamen. Hochkarätige Ausgleichschancen konnten sie allerdings nicht herausspielen, sodass es mit 0:1 in die Pause ging.

In der zweiten Hälfte nahmen die Löwen dann zunehmend das Heft in die Hand. Merzen konnte mehr Druck auf das gegnerische Tor aufbauen und kam durch einen Kopfball von Christian Holstein zur bis dahin größten Ausgleichschance, leider verfehlte er das Tor jedoch knapp. Auch die Gäste blieben gefährlich, ihre größte Möglichkeit zum 2:0 konnte Christoph Geers auf der Linie retten.
15 Minuten vor Schluss wurde dann Christian Holstein im Strafraum freigespielt. Er nahm den Ball stark an und versenkte ihn aus der Drehung zum umjubelten Ausgleich für die Löwen.
Nun stand das Spiel auf des Messer’s Schneide. Beide Mannschaften wollten die Entscheidung in der regulären Spielzeit, sodass sich Torchancen auf beiden Seiten boten.
Dennoch blieb es beim 1:1 Unentschieden, und das Elfmeterschießen musste entscheiden, leider mit dem besseren Ende für die Gäste.

Fazit: Ein tolles Spiel für die Zuschauer, in dem die Löwen eine starke Leistung boten, leider aber nicht belohnt wurden.


Am vergangenen Samstag waren die Löwen dann im Auswärtsspiel in Ostercappeln erfolgreich, die Löwen gewannen mit 5:2.

Zu Anfang der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer ein recht zerfahrenes Spiel, bei dem es auf keiner Seite größere Torgelegenheiten gab.
Die erste große Merzener Möglichkeit konnte Christian Holstein dann nach toller Vorarbeit seines Bruders Marcel zum 1:0 vollenden. Wenig später konnte Christian Wichmann dann nach einem schönen Flankenlauf die Vorlage von Marcel Holstein zum 2:0 einköpfen. Merzen hatte sogar noch eine gute Möglichkeit, auf 3:0 zu erhöhen, doch kurz darauf mussten sie die Anschlusstreffer der Gastgeber hinnehmen.
Merzen steckte aber keineswegs auf, sondern konnte durch ein erneutes Kopfballtor von Christian Wichmann, erneut vorbereitet vom starken Marcel Holstein, mit 3:1 den alten Abstand wieder herstellen. Damit ging es auch in die Pause.

In der zweiten Halbzeit erhöhten die Gastgeber den Druck und wollten unbedingt noch einmal herankommen. 15 Minuten vor Schluss gelang ihnen dieses auch, und sie konnten auf 2:3 verkürzen. Doch erneut hatten die Löwen die passende Antwort parat: Christian Kruse schaltete nach einem Missverständnis in der Abwehr der Gastgeber am schnellsten und war nur noch per Notbremse zu stoppen. Die Gastgeber mussten einen Platzverweis hinnehmen, zudem verwandelte Christian Kruse den fälligen Foulelfmeter sicher zum 4:2. In der Schlussminute war es dann erneut Kruse, der einen schönen Spielzug nach Flanke von Spielertrainer Peter Deters zum 5:2 Endstand per Kopfstoß vollendete.

Fazit: Merzen blieb in einem etwas zerfahrenen Spiel die cleverere Mannschaft und hat sich diesen Sieg besonders durch gute Offensivaktionen und eine sichere Chancenverwertung verdient.

Autor

Florian Rechtien

1045 Punkte

Beiträge dieser Person