Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Vorbericht

Blau-Weiß Merzen - Bad Laer

30.09.2011 13:08 Uhr | 1. Herren | 1406 x gelesen

Merzen: Gegen Bad Laer Sieg nachlegen

Hungrige „Löwen“

Merzen. Zum zweiten Mal in fünf Tagen genießen die Merzener „Löwen“ Heimrecht und würden zu gerne nach dem Sieg über Ankum einen weiteren Dreier folgen lassen. Allerdings kommt am Sonntag um 15 Uhr der SV Bad Laer in die Löwenkampfbahn. „Das ist eine harte Nuss“, weiß Merzens Trainer Ralf Balzis, dass energischer Widerstand droht, zumal Bad Laer den Blau-Weißen gar nicht liegt. Über die schlechten Erfahrungen könne nicht hinwegtäuschen, dass Merzen dem abstiegsbedrohten Gegner daheim im März ein halbes Dutzend einschenkte. Der 46-Jährige ist insgeheim überzeugt, dass seine „Löwen“ inzwischen wieder selbstbewusst genug sind und zu Hause zwangsläufig als Favorit gelten. Mit guten Leistungen, die nicht immer belohnt wurden, hat sich Merzen gleich zu Beginn der neuen Saison Achtung und Respekt verschafft. „Sieg und Niederlage sind eine Frage der Einstellung“, wird Balzis nicht müde, seinen Spielern einzuimpfen, wie wichtig auf dem Platz einfache Tugenden wie Ordnung und Disziplin seien. Laufen und kämpfen könne jeder. Aber als Einheit spielerische Akzente zu setzen, verlange mehr als nur Fitness. Sollte sich Florian Kaboth einsatzfähig melden, hätte Merzen im kreativen Bereich ein Übergewicht, das sich günstig auf die Torquote auswirken sollte.


Quelle: NOZ.de vom 30.092011


Mehr Informationen: http://www.noz.de/sport/amateur-fussball/os/57634538/hungrige-loewen

Autor

Markus Geers

345 Punkte

Beiträge dieser Person