Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Mäßiger Start der 4. Herren in der Rückrunde

Besserung in Sicht!

23.03.2011 10:03 Uhr | 4. Herren | 1872 x gelesen


Nicht gerade einen Start nach Maß erwischten die 4. Herren. Doch trotz 4 Punkte in 3 Spielen liegt man nnoch locker auf Aufstiegskurs.
Es fing an mit dem Nachholspiel in Mimmelage. Schon in der Vergangenheit gehörten Spiele gegen 9er Mannschaften in der Kategorie alles kann passieren. Diesmal gab es eine verdiente 1:3-Klatsche. Wenn man nicht trainiert...
Eine Woche später stand das Derby gegen die 3. Herren aus Voltlage an. Man war noch nicht wach und kassierte den 0:1-Rückstand (4. Miunute). Fast postwendend markierte Ernie Sauerwein den Ausgleich (7.). Merzen hatte mehr Spielanteile, konnte sich aber gegen die gut organisierte Abwehr nicht durchsetzen. Voltlage konterte stark und ging mit einem 2:1 in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Merzen im Vorwärtsgang, aber die Defensive stand. Die Löwen-Abwehr wackelte so manches Mal an den eigenen Nerven und so war es Keeper "Alf" Kormann. der bei einem Rückpass den Ball nach vorne hauen wollte, aber leider den Gegner traf, und der den Abpraller nur noch ins leere Tor einschieben musste. Kurze Zeit später schickte der Schiri (etwas weniger Karten hätten es auch getan!) 2 Spieler die sich behakten vorzeitig unter die Dusche. Coach Waldi Friesen wechselte aus (bzw sich selber ein) und auf einmal gab es Elfer nach Foul an Sauerwein. Alex Hetke verwandelte sicher. Im Gegenzug hatte Voltlage das 4:2 auf den Fuss, aber Keeper Kormann reagierte glänzend und macht seinen ehler wieder wett.
Merzen warf jetzt alles nach vorne und bei einem Gerangel im Voltlager Strafraum reagierten Beckmann und Sauerwein am schnellsten, spielten den Pass vor das Tor und ausgerechnet der aufg(82. Minute)erückte Libero "Fisch" Kornhage markierte den 3:3- Ausgleich. Beckmann hätte sogar noch zum unverdienten Sieg treffen können.

Am letzten Mittwoch spielte man in Ohrtermersch. Nachdem im 4. Versuch endlich 6 von 8 Flutlichter anblieben, pfiff Berthold Beckmann die Partie an. Einbahnstrassenfussball in der 1. Halbzeit. Sauerwein, Hetke und Struckmann hätten zur Pause alles klar machen können. Selbst der Schiri konnte sich bei der grossen Anzahl an Chancen ein Lächeln nicht verkneifen. In der 42. Minute erzielte Sauerwein das 1:0. In der 2. Halbzeit wendete sich das Blatt. Ohrtermersch erkannte seine Chance, und Merzen schwamm. Leider konnte Ohrtermersch nicht Kapital schlagen. Durch ein paar Einwechslungen von Coach Friesen wendete sich wieder das Blatt und Obmann Frohne erzielte das 2:0 (68. Miunute). Nun blühte die Mannschaft auf, Sauerwein gab endlich die Bälle ab, und eine Hereingabe vollendete der eingewechselte Coach Waldi Friesen zum 3:0 mit anschliessendem Sololauf-Torjubel und einem Kniefall der beim Zusehen weh tat...
Fazit:Erst wenn der Coach sich selber einwechselt läuft die Partie!

-Voltlage
Kormann - Kornhage - Singer(46. Hetke), D.Friesen(30. Schröder)- Meier, Frohne, E. Gessel (32. P. Reinik), Adra (70. W. Friesen), Beckmann - Gross, Sauerwein

-Ohrtermersch
Kormann - Kornhage - Schröder, D.Friesen(68. W.Friesen) - Frohne, W. Gessel(46.Eberhard), E. Gessel(46.Probst), Meier, Hetke - Struckmann, Sauerwein

Am Freitag findet auf der Löwenkampfbahn das Spiel gegen Voltlage IV statt wo Waldi Friesen wahrscheinlich auf die wiedergenesenen Spieler Felix Rossel(OP), Paul Reinik (Rot), Paul Zilke (verletzt)zurückgreifen kann. Sehr wird man sich freuen über die Rückkehr von Florian Weiss, der aus Afghanistan wieder kommt, wo er im Einsatz war für die Bundeswehr. Alles Gute wünschen wir Rückkehrer Nikolas Beckmann (von SC Epe/Malgarten) der letzte Woche an der Schulter operiert worden ist (Unfall beim vereinsinternen Turnier!).