Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Merzen II verschenkt Sieg beim Tabellenführer

Unglückliche 3:4 Niederlage in Quakenbrück

08.11.2010 19:14 Uhr | 2. Herren | 1376 x gelesen

Am gestrigen Sonntag mussten die Löwen sich trotz zwischenzeitlicher 3:1 Führung letztlich mit 3:4 in Quakenbrück geschlagen geben.

Dabei ging es sehr gut los für die Löwen. Quakenbrück hatte zwar mehr Ballbesitz, die Merzener standen aber in der Defensive sehr sicher. Nach 9 Minuten traf Wichmann nach einem abgefälschten 20 Meter-Freistoß zum 1:0. 25 Minuten später konnten die Löwen durch Christian Holstein sogar auf 2:0 erhöhen. Kurz darauf konnten die Gastgeber per Eigentor auf 1:2 verkürzen. Insgesamt kam aber nicht sehr viel Gefahr vor dem Merzener Tor auf, lediglich eine weitere gute Tormöglichkeiten vergab der QSC vor der Halbzeit. Somit ging es nicht unverdient mit 1:2 in die Pause.

Im zweiten Durchgang erhöhten die Gastgeber den Druck und kamen kurz nach der Pause zu einer guten Tormöglichkeit. Doch auch die Löwen blieben durch Konter gefährlich. Nach toller Vorarbeit von Marcel Holstein verzog sein Bruder Christian nur knapp. Wenig später gelang ihm aber, per Kopf auf 3:1 zu erhöhen.
Doch leider gelang es den Löwen nun nicht, Sicherheit in das Spiel zu bekommen. Im Gegenteil: ein schneller Anschlusstreffer der Gastgeber brachte ungewohnte Unruhe in das Merzener Spiel. Acht Minuten vor Schluss wurde dieses durch den Ausgleich bestraft.

Nun boten beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch, leider mit dem schlechteren Ende für die Löwen. Selber vergaben sie drei Minuten vor Ende eine große Möglichkeit zum Siegtreffer. Besser machte dieses der QSC, die in der letzten Spielminute den 4:3 Sieg perfekt machen konnten.

Fazit: Sehr ärgerliche Niederlage für die Löwen, die sich nach dem 3:1 in den letzten 20 Minuten um die Früchte ihrer bis dahin starken Leistung gebracht haben. Ein Punkt wäre für die Löwen mindestens verdient gewesen.

Autor

Florian Rechtien

1045 Punkte

Beiträge dieser Person