Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Doppelsieg am Osterwochenende !

Starke Leistungen gegen Topteams !


06.04.2010 13:51 Uhr | 1. Herren | 1463 x gelesen

Sowohl am Samstag (1:0 Sieg in GM Hütte) als auch am Ostermontag (2:0 gegen Haste) konnten sich die Löwen gegen ein Spitzenteam der Liga durchsetzen.
Am Samstag kam es auf dem Kunstrasenplatz am Rehlberg zum Aufeinandertreffen des Dritten gegen den Tabellenvierten. Es entwickelte sich von Beginn an ein sehr temporeiches Spiel mit vielen Torraumszenen auf beiden Seiten. Nachdem der stark aufspielende David Heeger noch knapp scheiterte, konnte sein Sturmpartner Matze Geers nach Vorlage seines Bruders Markus per Kopf zum Tor des Tages vollenden. Die Partie blieb bis in die Nachspielzeit spannend und wurde bis zum Abpfiff des guten Schiedsrichters mit höchster Intensität geführt. Am Ende war die Siegesfreude groß und noch auf dem Spielfeld wurde zu Ehren des Geburtstagskindes Florian Rechtien (hat ausgeholfen für den verhinderten TW M. Kemna)ein Lied angestimmt.
Am gestrigen Ostermontag war dann der Tabellenzweite vom TuS Haste zu Gast auf der Löwenkampfbahn. Die Zuschauer sahen auch hier ein sehr gutes Bezirksligaspiel was von beiden Seiten mit hoher Lauf- und Einsatzbereitschaft geführt wurde. Nachdem zuerst Merzen besser ins Spiel fand hatte auch Haste Mitte der ersten Halbzeit eine starke Drangperiode. Letztendlich ging es leistungsgerecht mit 0:0 in die Halbzeitpause. Im zweiten Abschnitt bestimmte dann Merzen klar das Geschehen und erspielte sich eine Vielzahl aussichtsreicher Möglichkeiten und in der 65. min. konnte Michael May den wichtigen Führungstreffer nach Eckball erzielen. Haste hatte war zwar bemüht, die drohende Niederlage zu verhindern, aber die starke Löwenabwehr ließ keine nennenswerten Ausgleichsmöglichkeiten zu. Kurz vor Schluss konnte Andy Merse dann eine der vielen Chancen zum 2:0 Endstand nutzen.
Man muss der Truppe von Löwencoach Ralf Balzis ein großes Lob aussprechen, in beiden Spielen zeigte man eine tolle Leistung und hat gegen zwei Spitzenteams keine Gegentore zugelassen. Nun gilt es diesen Schwung mit in die kommenden, anstrengenden Wochen zu nehmen, um am Ende doch noch den einen oder anderen Tabellenplatz vorzurücken.

Autor

Peter Deters

527 Punkte

Beiträge dieser Person