Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Endlich wieder Sieg der 4. Herren

Ohne Stürmer, dafür mit den Erfahrung!


09.11.2009 10:50 Uhr | 4. Herren | 2195 x gelesen


Die Merzener "Vierte" gewann endlich wieder ein Spiel. Das Rückspiel gegen Bramsche III wurde mit 3:1 gewonnen!
Das Spiel stand unter keinen guten Stern, da mit Ernst Sauerwein und Dimitri Gross die beiden erfolgreichsten Torjäger ausfielen. Da man in den letzten 5 Spielen jeweils das 0:1 kassierte gab Co-Spielertrainer Frohne die Devise "hinten steht erstmal die 0" aus! Der gut bespielbare Kunstrasen sollte für die Löwen von Vorteil sein!

Doch die junge Bramscher Mannschaft kam in der ersten Viertelstunde ein um das andere Mal gefährlich vor das Tor, da der Kampf gegen die agilen Mittelfeldspieler der Tuchstädter nicht aufgenommen wurde. Schwächen der Bramsche: Bälle wurden planlos nach vorne geschlagen und die Stürmer waren komplett bei "Alf" Kormann und Martin Schröder b.z.w. Jakob Singer abgemeldet. Nach einem Einwurf der Merzener dreschte ein Bramscher den Ball wieder planlos ins Mittelfeld. "Alf" Kormann nahm den Ball an, schaltete blitzschnell - für einen 35-jährigen - um auf Angriff und bediente Waldemar Gessel, der in den Strafraum eindrang. Bramsches Keeper Dennis Klune rutschte unglücklich aus und Gessel konnte die Führung erzielen! Mit dem Ergebnis ging es in die Halbzeit.

Kurz nach der Halbzeit ein Foul gegen Paul Reinik, der zum 2. Mal kurz vor dem 16er gelegt wurde. Beim Freistoss kam es zum Kuriosum. Die Bramscher Mauer positionierte sich, aber ein Spieler stand auf der Torlinie. Während der unwissende Marko Frohne noch forderte: "...ein Linksfuss muss schiessen!" konterte Jürgen "Fisch" Kornhage :"Wir haben einen Trick!" Waldemar Gessel passte flach in den Strafraum, Florian Weiss nahm den Pass zwischen Mauer und Keeper auf und vollendete mit links(!) zum 2:0(48. Minute). Kurios auch: Abschlag von Bramsche, Frohne bedient Reinik direkt per Kopf. Der auf dem Weg zum Tor. Schiri pfeift Abseite - hatte aber den abschlagenden Verteidiger (O.k. der ist nur ca 150 cm gross) der noch weit im eigenen Strafraum stand in der tiefstehenden Sonne übersehen. Schade! Bramsche markierte in der 65. Minute den Anschlusstreffer. Eine leichte Unsicherheit machte sich für 5 Minuten breit. Dann ging es aber wieder per Konter auf das Bramscher Gehäuse. Nachdem Reinik und Spielertrainer Waldi Friesen fahrlässig mit 2 Chancen umgingen markierte Paul Reinik in der 75. Minute den Endstand.

Fazit: Die Altlöwen Frohne(35), Kormann(35) und Kornhage (38) gaben der Defensive die nötige Stabilität für die ansonsten junge Truppe (23 Jahre im Schnitt). Keeper Sven Frenzel wird von Spiel zu Spiel besser (@Sven: Schön wie du mich bei der Ecke weggeschoben hast!). Aus dem defensiven Mittelfeld Peters (wie immer pausenlos im Dienste der Mannschaft unterwegs!), Frohne ragte Florian Weiss heraus, der über links immer wieder Impulse gab, seinen Gegner keine Chance ermöglichte (waren ja auch ca. 40 cm Unterschied) und seine Leistung mit dem 2:0 krönte. Eine Woche Pause, dann geht es zum letzten Spiel 2009 nach Hollage!

S. Frenzel - Kornhage - Schröder (20. Singer), Kormann - Weiss (83. E. Gessel), Frohne, Peters, Meier (83. Thölenjohann), W. Gessel - F. Frenzel (60. W. Friesen), Reinik

Auf der Bank uneigennützig geblieben: Dimitri Friesen (Danke!)