Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Merzen II und Alfhausen trennen sich 3:3

Löwen für Alfholjagd belohnt


08.11.2009 22:39 Uhr | 2. Herren | 1982 x gelesen

Zu Beginn des Spiels waren die Gäste aus Alfhausen die bessere Mannschaft. Folgerichtig erpsielten sie sich auch die ersten Torchancen. In der vierten Minute bereits das erste Ausrufezeichen: Ein Kopfball der Gäste nach einer Ecke landete auf der Torlatte. Drei Minuten später war der SV Alfhausen jedoch erfolgreich: Nach einer Merzener Standardsituation konterten die Gäste und erzielten durch Wietmeier die zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung.

Danach kamen die Löwen besser ins Spiel. In der 28. Minute traf Andre Olbrich nach Flanke von Björn Schmidt zum 1:1. Dieser Ausgleich brachte mehr Sicherheit in das Merzener Spiel. Bis zur Halbzeit gab es jedoch keine nennenswerten Torsituationen mehr, sodass es mit dem Untentschieden in die Kabine ging.

Nach der Halbzeit wurden die Löwen dann erneut eiskalt erwischt. Mit dem ersten Angriff gelang den Gästen die erneute Führung. Alfhausen ruhte sich aber nicht auf der Führung aus, sondern spielte weiter konsequent nach vorne. Doch auch die Löwen zeigten sich nicht geschockt. Nach 55 Minuten traf Daniel Holstein nach einer tollen Hereingabe von Geers nur den Innenpfosten. Mehr Glück hatten in diesem Spielabschnitt die Gäste, die 5 Minuten später durch das dritte Tor des starken Gästestürmers Wietmeier auf 3:1 erhöhten. Kurz darauf wäre dann nach einem Konter sogar das 4:1 möglich gewesen, doch die Alfhausener vergaben die Chance, das Spiel zu entscheiden.

Stattdessen erhöhten die Löwen den Druck und spielten eine starke Schlussphase, in der Max Knaub in den entscheidenden Situationen im Mittelpunkt stehen sollte. Zunächst erzielte er den Anschlusstreffer zum 2:3 nach 73 Spielminuten. Die Löwen erarbeiteten sich weitere Torchancen, die zunächst ungenutzt blieben. In der 89. Minute setzte Christoph Geers nach toller Einzelleistung Max Knaub auf der rechten Außenbahn in Szene. Dieser flankte präzise auf den mitgelaufenen Christian Holstein, der mit einem wuchtigen Kopfball den umjubelten Ausgleich erzielte.

Fazit: Merzen kassierte in beiden Halbzeiten frühe Tore, erholte sich von den Gegentoren jedoch gut und wurde zum Schluss für die tolle Moral belohnt. Über die gesamte Spielzeit gesehen ein gerechtes Unentschieden.

Autor

Florian Rechtien

1115 Punkte

Beiträge dieser Person