Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Kurze Übersicht über die Spiele am kommenden Wochenende !

05.11.2016 14:26 Uhr | 558 x gelesen

Und an diesem Wochenende stehen folgende Spiele an:

Heute, 15:30 Uhr
C-Jugend -OSC II

Morgen, 11:45 Uhr

Dritte Herren - Berge II

In der 2.Kreisklasse OS-Land Nord A trifft die 3.Herren um 11:45 auf TUS Berge II.
Der Gast ist letzte Saison aus der 1.Kreisklasse OS-Land Nord A abgestiegen sind und gilt somit als heißer Kandidat für den direkten Wiederaufstieg . Berge II hat in dieser Saison erst 1 Spiel verloren und steht aktuell auf den 2.Tabellenplatz.
Mit diesem Gegner hat Merzen III ein harten Brocken am Sonntag zu Gast, denn Berge II stellt nicht nur den zweit besten Sturm der Ligen, sie haben mit der Abwehr auch die zweit wenigsten Gegentore in der Liga kassiert. Es verspricht ein hartes und spanendes Spiel zu werden, Merzen III wird versuchen den kleinen Aufschwung aus den letzten Spielen mit in die Partie gegen Berge II zu nehmen um den Gegner ein wenig ärgern zu können und eventuell den ein oder anderen Punkt in Merzen zu lassen.

Aktuelle Bilanz TUS Berge II
2.Kreisklasse OS-Land Nord A, 2. Platz
9 Siege, 2 Unentschieden, 1 Niederlagen
52:13 Tore

12:00 Uhr
Quakenbrück III - 4.Herren

14:00 Uhr
2.Herren -Talge

Der starke Aufsteiger aus Talge ist zu Gast in Merzen, man muss gewarnt sein, aber mit einer guten Leistung, kann man auch dieses Spiel gewinnen.

Noz:
Aufsteiger Talge schickt sich weiterhin an eine bärenstarke Saison zu spielen, während es für Absteiger Merzen aktuell darum geht, möglichst schnell Abstand zur Abstiegszone zu gewinnen. Die Rollen sind also klar verteilt im Spiel der Teams, die in der letzten Saison noch durch zwei Ligen getrennt waren.

http://www.fupa.net/berichte/spannung-in-vechtel-584027.html

Quitt Ankum - 1.Herren

Noz:

Neuauflage eines Klassikers
Brisantes Derby am Sonntag zwischen Ankum und Merzen
Ein fußballerischer Leckerbissen verspricht im Quitt-Stadion der seit jeher emotionsgeladene Altkreisklassiker zwischen Quitt Ankum und BW Merzen zu werden. Beide haben zuletzt gewonnen. Tore sind garantiert ebenso wie ein volles Haus als stimmungsvolle Derbykulisse.

Ankums Trainer Frank Werner hat so seine Erfahrungen in vielen Duellen gemacht und erwartet am Sonntag um 14 Uhr einen „Kampf auf Biegen und Brechen, der allein spielerisch nicht zu gewinnen ist“. Werner hat Respekt vorm kämpferischen und läuferischen Potenzial der „Löwen“, ohne die eigenen Stärken gerade in der Offensive kleinzureden, die die Gastgeber trotz Schwächen in der Abwehr als bestes Altkreis-Team auf den achten Tabellenplatz führte.

Während der 51-Jährige sogar von der Tuchfühlung auf Platz fünf träumen kann, beschäftigt sich sein Gegenüber Bruno Graw mit einer möglichst optimalen Punktausbeute bis zur Winterpause. Und da will es der Spielplan, dass Merzen drei solche brisante Derbys in Folge bevorstehen. „Da wollen wir punkten, um uns dann in Ruhe auf die Vorbereitung zu konzentrieren“, haben die nächsten Wochen für Graw einen hohen Stellenwert.

Merzens Trainer hofft, dass am Sonntag seine Spieler von der „Regel“ abweichen und nach einem guten Spiel wie gegen Bohmte die Zügel nicht schleifen lassen, um eine kleine Serie zu starten. Graw kann gegen Ankum aus dem Vollen schöpfen und appelliert an die Eigenverantwortung jedes einzelnen Spielers, sich mit Kopf und Herz in den Dienst der Mannschaft zu stellen. Will Graw vor allem den Abstand zur Abstiegsregion vergrößern, wären Werners Ankumer mit einem Heimsieg und 23 Punkten im Soll. Die Kontrahenten sind guter Dinge und selbstbewusst: Jetzt müssen beide Mannschaften nur noch die Trainer-Vorgaben umsetzen: Sicher haben sich dann die Zuschauer nicht umsonst auf einen spannenden und torreichen Nachmittag gefreut.


Mehr Informationen: https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1134050546648402&id=424825314237599