Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

BW Merzen - SV Eintracht Neuenkirchen 6:1

Furioser Start in die Rückrunde

13.03.2018 19:59 Uhr | 1. Herren | 777 x gelesen

Nach einer intensiven und langen Vorbereitung, bedingt durch die Spielausfälle der letzten Wochen, war es am vergangenen Sonntag dann endlich wieder soweit. Der Ball rollte wieder auf der Löwenkampfbahn und gleich im Derby gegen die Eintracht aus Neuenkirchen. Was die Wettkampfpraxis angeht, war unser Gast im Vorteil, da schon zwei Spiele im diesem Jahr bestritten werden konnten und zwar beide erfolgreich mit der maximalen Ausbeute.

Dieser Umstand war jedoch von Anfang an zu keinem Zeitpunkt zu merken und die Löwen - Elf kam sehr gut aus den Startlöchern. Der Grundstein des Sieges wurde bereits in den ersten 30 Minuten gelegt. Auf tiefem Geläuf eröffneten Fabian v.d. Haar und Martin Dirkes den Torreigen, die beide nach Zuspiel Andreas Reinik vor dem Tor keine Mühe mehr hatten. Es entwickelte sich ein rassiges Derby mit einigen Offensivaktionen. Auch Neuenkirchen kam in der ersten Hälfte zu ein, zwei gefährlichen Möglichkeiten, jedoch reagierte Tom Maassmann im Tor, der kurzfristig aushalf, in zwei Situationen hervorragend, sodass der Anschlusstreffer ausblieb. An dieser Stelle auch nochmal ein dickes Dankeschön für die Bereitschaft. Stattdessen konnten wir unsere Chancen effizient nutzen, was nicht immer in der Hinserie der Fall war. So erhöhten Florian Strothmann und Andreas Reinik kurz vor der Halbzeitpause.
Trotz des Spielstandes wies Coach Graw eindringlich darauf hin, nicht nachzulassen und weiterhin kontrolliert am Drücker zu bleiben. Zu allem Überfluß verletzte sich auch noch Gästekeeper von der Haar, sodass ein Neuenkirchener Feldspieler im zweiten Durchgang zwischen den Pfosten stand.
Kurz nach dem Wiederanpfiff hat Martin Wolke dann aber für die Entscheidung gesorgt. Ein missglückter Befreiungsschlag des Neuenkirchener Aushilfstorwart nahm Wolke direkt und der Ball trudelte ins Netz. Wiederum kurze Zeit später war es Daniel Vennemeyer, der mit einem satten Schuss von der Sechzehner Kante das Ergebnis auf 6:0 schraubte. Somit war das Spiel natürlich gelaufen, jedoch brach Neuenkirchen nicht zusammen, sondern suchte weiterhin seine Möglichkeiten in der Offensive. Die ganz großen Torchancen blieben aus, bis Holstein eine vorhergebrachte Ecke volley nahm und den Ball unter die Latte setzte, sodass ein wenig Ergebniskosmetik betrieben werden konnte.
Es blieb bei diesem Treffer und dem damit verbunden Derbysieg, der immer wertvoll für die Moral und Stimmung ist. Zwar ist spielerisch noch Luft nach oben,allerdings ist der erfolgreiche Start in die Rückserie enorm wichtig für die anstehenden Aufgaben.

Weiter geht es bereits am kommenden Mittwochabend um 19:30 Uhr mit dem Kreispokalspiel gegen den TSV Ueffeln, sofern der Wettergott eine Austragung ermöglicht. Das nächste Meisterschaftsspiel findet dann am nächsten Sonntag in Achmer statt, Anpfiff ist um 15 Uhr.

Autor

Georg Glins

145 Punkte

Beiträge dieser Person