Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

SV Eintracht Neuenkirchen - BW Merzen 1:1

Punkteteilung im Derby

18.09.2017 11:56 Uhr | 1. Herren | 340 x gelesen

Am gestrigen Sonntag stand ein erneutes Duell gegen den Nachbarverein aus Neuenkirchen auf dem Programm.
Nachdem man sich unter der Woche im Kreispokal bereits gegenüber stand und die Löwen sich mit 7:2 durchsetzen konnten, erwartete man nun ein völlig anderes Spiel, in dem sich die Gastgeber aus Neuenkirchen für die Pokalpleite revanchieren wollen.
Diese Extramotivation bekamen wir von Anfang an zu spüren - Neuenkirchen war präsenter in den Zweikämpfen als noch in der vergangenen Woche und suchte ihre Chancen in der Offensive. Bis zum Neuenkirchener Führungstreffer verbuchten wir allerdings mit 2,3 riesen Möglichkeiten ein klares Chancenplus, jedoch verpasste man es sich einen komfortablen Vorsprung zu erarbeiten. Dies rächte sich nach einer gespielten halben Stunde, als wir einen Angriff über unsere rechte Seite nicht unterbinden konnten und ein Neuenkirchner Höhe Elfmeterpunkt mit einem Schuss unter die Latte zur Führung abschließen konnte.
Im zweiten Spielabschnitt gingen wir mehr Risiko im Spiel nach vorne ein, ließen richtige Durchschlagskraft jedoch vermissen. Zudem kam hinzu, dass wir nach 65.Minuten durch eine glatt rote Karte gegen Domenik Wagenknecht in Unterzahl agieren mussten. Folglich bekam die Eintracht mehr Räume und lief ein ums andere Mal gefährlich auf unser Tor zu, verpasste jedoch die Vorentscheidung knapp.
Kurz vor Schluss wurde unser Anrennen dann aber noch belohnt. Zunächst konnte Neuenkirchen eine Hereingabe nicht klären, Dennis Wessling stand goldrichtig und bugsierte den Ball mit dem Kopf über den Keeper ins Netz.
Durch einige Unterbrechungen gab es noch einen Nachschlag von 6 Minuten, allerdings passierte auf beiden Seiten nichts mehr, sodass beide Mannschaften sich mit dieser Punkteteilung zufrieden geben mussten.

Ein aufgrund des Zeitpunkts sicherlich etwas glücklicher Punktgewinn für uns, der jedoch verdient ist, da man vor allem in Halbzeit eins sich sehr gute Einschussmöglichkeiten erarbeitete und bis kurz vor Schluss an sich geglaubt hat. Bereits am Freitagabend dürfen wir zum Flutlichtspiel gegen den SC Achmer einladen. Anpfiff ist um 19 Uhr!

Autor

Georg Glins

145 Punkte

Beiträge dieser Person