Wir sind die Löwen
SV Blau Weiß Merzen e.V.

Hunteburger SV - BW Merzen 2:4

Löwen entführen trotz schwacher Leistung 3 Punkte aus Hunteburg

21.08.2017 15:52 Uhr | 1. Herren | 132 x gelesen

Bereits am Freitag Abend reisten die Mannen um Trainer Graw zum Hunteburger SV, der mit einer Niederlage in die Saison startete. Die Zielvorgabe war eindeutig - mit 3 Auswärtspunkten wollte man einen erfolgreichen Saisonstart hinlegen. Allerdings konnte man über die gesamte Spielzeit nicht sein komplettes Potenzial aufrufen. Viele einfache Ballverluste und Unkonzentriertheit prägten an diesem Abend unser Spiel.
Zur Halbzeit mussten wir uns mit einem 1:1 begnügen. Die Heimmannschaft ging nach gut 20 Minuten zunächst in Führung, ehe Marcel Holstein in der 36.Minute per Elfmeter ausgleichen konnte.
Der Start in die zweite Hälfte verlief verheißungsvoll und man konnte durch ein Eigentor erstmals in dieser Partie in Führung gehen. In der Folgezeit verpasste man es die Führung auszubauen und so gelang der Heimmannschaft der Ausgleich. Durch zwei Standards sicherte erneut Marcel Holstein (Elfmeter und direkt verwandelter Freistoß)uns den Auswärtssieg.

Hierzu auch ein kurzer Bericht aus dem Bersenbrücker Kreisblatt:

Hunteburger SV – BW Merzen 2:4 (1:1). Sechs Punkte aus den ersten beiden Spielen – für Merzen läuft es gut. Da überrascht es, dass Trainer Bruno Graw überhaupt nicht zufrieden ist: „Wir passen uns zu häufig dem Niveau des Gegners an.“ Ein Beleg dafür am Freitagabend: Von den vier Merzener Toren wurde keines herausgespielt; nach dem 0:1 in der 21. Minute glich Marcel Holstein per Elfmeter aus. Das Führungstor kurz nach der Pause war ein Hunteburger Eigentor. Danach traf der HSV zwar noch einmal ins richtige Netz, hatte jedoch auf Holstein, der per direktem Freistoß und einem weiteren Elfmetertreffer einen Hattrick schnürte, keine Antwort.

Autor

Georg Glins

115 Punkte

Beiträge dieser Person